Presse und Anfragen

Als Kreisverband haben wir keinen Ansprechpartner für Presse. Interessierte Medienvertreter bitten wir sich für Kontaktanfragen an den Landesverband zu wenden:

Ansprechpartner*Innen in der ADFC-Landesgeschäftsstelle

Pressemitteilungen

Bahnunterführung Karl-Marx-Straße

Bahnunterführung Karl-Marx-Straße: Fahrradstraße gefordert

Der Neubau der Bahnunterführung Karl-Marx-Straße beginnt.

Für Radfahrende bleibt die Situation unbefriedigend:

Obwohl es sich um eine regionale Radverkehrs-Hauptroute handelt, wird es keinen Radweg geben.

Collisions between a bicycle and a car

ADFC Brandenburg kritisiert Sprache in den Verkehrsmeldungen

Anlässlich des Tages der Verkehrssicherheit am 19. Juni fordert der Fahrradclub ADFC Brandenburg eine objektive Sprache bei der Berichterstattung über Kollisionen zwischen Auto- und Radfahrenden, auch in Brandenburg.

ADFC | Geschäftsführerin Anne-Kathrin Schneider am 10. Juni 2021 in Berlin

Schneider und Mattner führen ADFC-Bundesgeschäftsstelle als Doppelspitze

17.06.2021

Mit Ann-Kathrin Schneider bekommt der ADFC eine neue Bundesgeschäftsführerin. Sie wird zusammen mit Maren Mattner ab dem 1. August 2021 die erste weibliche Doppelspitze der ADFC-Bundesgeschäftsstelle bilden.

Kompromiss zur VI Verkehrswende: Brandenburg bekommt ein Mobilitätsgesetz

Nach langem Ringen und sprichwörtlich in letzter Minute wurde eine Einigung erzielt: Das Bündnis einigt sich mit den Koalitionspartnern unter anderem auf einen verbindlichen, landesweiten Radwegeplan und ein Mobilitätsgesetz.

Kopfsteinpflasterstraße

Stellungnahme zur Verwendung von Kopfsteinpflaster in Birkenwerder

31. März 2021

Stellungnahme der Ortsgruppe des ADFC-Birkenwerder zur Verlegung von Kopfsteinpflaster auf öffentlichen Wegen in Birkenwerder

Freie Lastenräder für Brandenburg: Beratungstermin für Kommunen

Brandenburger Lastenräder können unter www.flotte-brandenburg.de kostenfrei ausgeliehen werden. Damit mehr freie Lastenräder dazu kommen, bieten ADFC und VCD Brandenburg einen Beratungstermin für Kommunen an, die Lastenräder anschaffen wollen.

Radreiseanalyse 2021

ADFC- Radreiseanalyse 2021: Fahrradboom im Alltagsverkehr

Laut ADFC-Radreiseanalyse 2021 erlebte das Fahrrad im Alltagsverkehr und bei Tagesausflügen einen Boom. Die Zahl der Radreisen mit Übernachtung ist im Verlgeich zum Vorjahr allerdings um 35 % eingebrochen.

Fahrrad in Einkaufstraße

Lokaler Handel überschätzt die Rolle des Autos

21.07.2021

Wie wichtig sind Pkw-Parkplätze für den Umsatz des Einzelhandels? Weniger wichtig als viele Händler*innen glauben. Eine Umfrage zum Mobilitätsverhalten in zwei Berliner Einkaufsstraßen klärt, mit welchen Verkehrsmitteln Einkäufe gemacht werden.

Studie will Unfälle und Beinahunfälle erfassen und sucht Teilnehmer*innen.

Studie zu Unfällen und Beinahunfällen sucht Teilnehmende

12.07.2021

Die Medizinische Hochschule Hannover sucht Teilnehmende für eine wissenschaftliche Studie zu Unfällen. Untersucht werden sollen Unfälle, Allein- und Beinaheunfällen von Fahrrädern und Pedelecs, um Maßnahmen für mehr Sicherheit abzuleiten.

Fahrradquartier Ellener Hof

Fahrradquartier Ellener Hof in Bremen

09.07.2021

Im Sommer 2018 hatten die Bauarbeiten für das Fahrradquartier Ellener Hof in Bremen-Osterholz begonnen – nun wurde das Ergebnis präsentiert. Für Radfahrerinnen und Radfahrer bedeutet das zukünftig mehr Komfort und Sicherheit.

Radfahrer sollten wissen, was nach einem Unfall zu tun ist.

Mehr verunglückte Radfahrende

07.07.2021

Die Zahl der Verkehrstoten ist 2020 zurückgegangen. Allerdings ist bei den getöteten Radfahrenden erneut der geringste Rückgang zu verzeichnen. Entgegen dem Trend im Gesamtverkehr stieg 2020 die Zahl der verunglückten Radfahrenden an.

Das Fahrrad als Verkehrsmittel muss auf Bundesebene die gleiche Priorität in Politik und Verwaltung erhalten, wie andere Verkehrsmittel.

Klimaschutz Sofortprogramm 2022 der Bundesregierung

02.07.2021

Am 24.06.2021 beschloss der Bundestag die Novelle des Klimaschutzgesetzes. Im Zuge dessen sollen weitere 301,5 Millionen Euro ins Sonderprogramm „Stadt und Land“ für sichere kommunale Radinfrastruktur und Fahrradparken an ÖPNV-Schnittstellen fließen.

IAA-Demo am 14. September 2019 unter dem Motto Verkehrswende jetzt mit Rebecca Peters (blaues Shirt).

Save the Date: Radsternfahrt und Großdemonstration anlässlich der IAA am 11.9.

Nr. 19/21, 1. Juli 2021

Save the Date

11. September: Radsternfahrt und Großdemonstration anlässlich der IAA

Zwei Frauen auf Fahrrädern in hügeliger Landschaft

Schluss mit Stubenhocken: ADFC steigt wieder ins Radtourenprogramm ein

Nr. 18/21, 29. Juni 2021

Schluss mit Stubenhocken

ADFC steigt wieder ins Radtourenprogramm ein

Der Bundesrat hat Änderungen der Vwv-StVO beschlossen.

Verwaltungsvorschrift zur StVO wird fahrradfreundlicher

25.06.2021

Der Bundesrat hat fahrradfreundliche Änderungen der Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung beschlossen und damit einige Forderungen des ADFC erfüllt.

Neuauflage des Handbuchs Klimawende von unten

Neuauflage Handbuch "Klimawende von unten“

25.06.2021

Das Handbuch „Klimawende von unten“ ist 2019 erstmalig erschienen. Seitdem haben sich deutschlandweit zahlreiche Bürgerbegehren und Radentscheide gegründet. Die Neuauflage des Handbuchs liefert viele neue Inhalte.

Verkehrstraing mit Geflüchteten

Bundesweite Internetseite zu ADFC-Radfahrschulen

24.06.2021

Für Menschen, die das Radfahren neu oder wieder erlernen wollen, gibt es die ADFC-Radfahrschulen. Sie bieten vor Ort regelmäßig spezielle Fahrkurse für Erwachsene an. Eine neue bundesweite Internetseite bündelt ihre Aktivitäten.

Fahrradsternfahrt Hamburg

Fahrradsternfahrt Hamburg mit 4.000 Menschen

21.06.2021

Nach einem Jahr Corona-bedingter Pause rollte die Fahrradsternfahrt Hamburg am 20. Juni wieder durch die Hansestadt und das Umland und demonstrierte für die Umsetzung der Verkehrswende.

Ann-Kathrin Schneider, Geschäftsführerin des ADFC

Ann-Kathrin Schneider ist neue politische Geschäftsführerin des ADFC

Nr. 17/21, 17. Juni 2021

Weibliche Doppelspitze

Ann-Kathrin Schneider ist neue politische Geschäftsführerin des ADFC

Collisions between a bicycle and a car

ADFC kritisiert Polizei-Meldungen: Unfallverursacher nicht unsichtbar machen

Nr. 16/21, 15. Juni 2021

ADFC kritisiert Polizei-Meldungen: Autofahrende als Unfallverursacher nicht unsichtbar machen

Fahrradsternfahrt Hamburg

Fahrradsternfahrt Hamburg am 20. Juni

14.06.2021

Nach einem Jahr Corona-bedingter Pause rollt die Fahrradsternfahrt Hamburg am 20. Juni wieder durch die Hansestadt und das Umland und demonstriert für die Umsetzung der Verkehrswende.

ADFC-Sternfahrt Berlin

20.000 Radfahrende bei Berliner Sternfahrt

07.06.2021

Hochbetrieb auf den Straßen und Autobahnen der Hauptstadt: Am 6. Juni fand die Berliner Sternfahrt statt, bei der 20.000 Radfahrende auf 16 Routen durch die Stadt für bessere Bedingungen zum Radfahren demonstrierten.

ADFC-Aktionen zum Weltfahrradtag

03.06.2021

2018 haben die Vereinten Nationen (UN) den 3. Juni als Weltfahrradtag ausgerufen. Er soll die gesellschaftlichen Vorteile des Radfahrens ins öffentliche Bewusstsein rücken. Der ADFC demonstriert an vielen Orten für bessere Radverkehrsinfrastruktur.

Verkehrssicherheitsprogramm 2021 bis 2030

Verkehrssicherheitsprogramm beschlossen

03.06.2021

Das Bundeskabinett hat am 2. Juni 2021 das vom Verkehrsministerium vorgelegte Verkehrssicherheitsprogramm der Bundesregierung für die Jahre 2021 bis 2030 beschlossen, um so die Zahl der Toten und Verletzten im Straßenverkehr zu senken.

Frau mit Kind auf dem Rad in der Stadt unterwegs

Forderungen von Fahrradwirtschaft und ADFC zur Bundestagswahl

02.06.2021

Anlässlich des Weltfahrradtags am 3. Juni 2021 fordern ADFC und die Verbände der Fahrradwirtschaft eine konsequente Umsetzung der Verkehrswende für das Fahrrad in der nächsten Legislaturperiode.

Temporärer Pop-up-Radweg vom ADFC.

Welttag des Fahrrads mit Pop-up-Aktionen

31.5.2021

Städte müssen für Radfahrende sicherer und dafür schnell umgebaut werden - deshalb errichtet der ADFC am 3. Juni, dem UN-Welttag des Fahrrads, in vielen Städten gemeinsam mit dem Verein Changing Cities und der Kidical Mass-Bewegung Pop-up-Radwege.

ADFC-Aktionstag für Pop-up-Radwege

Weltfahrradtag: ADFC fordert mit „Pop-up-Aktionstag“ schnellen Umbau der Städte

Nr. 15/21, 31. Mai 2021

3. Juni: UN-Welttag des Fahrrads / ADFC fordert mit „Pop-up-Aktionstag“ schnellen Umbau der Städte

Montage Radschnellwegenetz Hamburg

Radschnellnetz für Metropolregion Hamburg

27.05.2021

Ein Netz von Radschnellwegen soll einmal die Metropolregion Hamburg durchziehen. Nun wurden die ersten Ergebnisse der Machbarkeitsstudien vorgestellt, die das Vorhaben konkreter machen.

ADFC präsentiert Aktionsplan für die neue Bundesregierung

Nr. 14/21, 18. Mai 2021

ADFC präsentiert Aktionsplan für die neue Bundesregierung: „Das Projekt #Fahrradland fordert mehr als schöne PR“

Schild Tempo 30

Spanien führt Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit ein

11.05.2021

Seit dem 11. Mai 2021 gilt in Spaniens Städten und Gemeinden eine Regelgeschwindigkeit von 30 km/h. Die Maßnahme soll schwere Unfälle vermeiden und die Sicherheit vor allem von älteren Menschen und Kindern erhöhen.

ADFC-Visual „So geht #Fahrradland“

So geht #Fahrradland: ADFC präsentiert Aktionsplan für nächste Bundesregierung

Nr. 13/21, 11. Mai 2021

Deutschland soll Fahrradland werden – aber der Weg ist noch weit. Der ADFC stellt deshalb sehr konkrete Forderungen zur Bundestagswahl und diskutiert sie im Rahmen einer parlamentarischen Veranstaltung mit Verkehrspolitikerinnen und -politikern.

In der Bremer Fahrradstraße Humboldtstraße wurde ein Verkehrsversuch gestartet.

Verkehrsversuch in Bremer Fahrradstraße

10.05.2021

Seit März 2021 läuft in der Bremer Fahrradstraße Humboldtstraße ein dreistufiger Verkehrsversuch. Etwa ein Fünftel des Autoverkehrs ist hier reiner Durchgangsverkehr. Daraus ergeben sich Probleme, die der Verkehrsversuch beheben will.

Mit dem Rad zur Arbeit 2021

Mit dem Rad zur Arbeit startet!

30.4.2021

Bereits zum 20. Mal ermuntert die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von ADFC und AOK Menschen dazu, das Fahrrad auf ihrem Arbeitsweg zu nutzen. Die Aktion startet am 1. Mai und läuft bis zum 31. August 2021.

Im Rahmen des digitalen Nationalen Radverkehrskongresses am 27. und 28. April in Hamburg wurden die Gewinner in den Kategorien Kommunikation, Infrastruktur und Service ausgezeichnet.

Deutscher Fahrradpreis 2021 verliehen

28.04.2021

Die Koordinierungsstelle Radverkehr Berlin, die Region Hannover und die Kidical Mass Köln haben den Deutschen Fahrradpreis 2021 erhalten. Fahrradfreundlichste Persönlichkeit ist Dr. Eckart von Hirschhausen.

Kampagnenmotiv Mit dem Rad zur Arbeit 2021

20 Jahre „Mit dem Rad zur Arbeit“: Freier Kopf beim Fahrradpendeln

Nr. 12/21, 28. April 2021

20 Jahre „Mit dem Rad zur Arbeit"

Fahrradpendeln: Freier Kopf und frische Luft

ADFC und DStGB appellieren: Mehr Mut beim Radwege-Ausbau

Nr. 11/21, 27. April 2021

Neue Dokumentation jetzt online

ADFC und DStGB appellieren: Mehr Mut beim Radwege-Ausbau

Einheitlicher Internetauftritt des gesamten ADFC schreitet voran.

100 Internetauftritte im ADFC-Look

22.04.2021

Der ADFC hat sich als Verband gewandelt und sich zukunftsfähig aufgestellt. Ein zentrales Ziel des ADFC bis 2025 ist der einheitliche Auftritt nach außen. Das gilt auch im Internet. Nun ist schon die 100. Gliederungsseite im Look von adfc.de online.

Das Bundeskabinett hat den neuen Nationalen Radverkehrsplan verabschiedet.

Kabinett verabschiedet Nationalen Radverkehrsplan 2030

21.04.2021

Das Bundeskabinett hat am 21. April 2021 den neuen Nationalen Radverkehrsplan mit Laufzeit bis 2030 verabschiedet. Darin sind Ziele und Maßnahmen formuliert, um den Radverkehr in Deutschland nach vorne zu bringen. Der ADFC begrüßt den Plan.

ADFC Vorstandsmitglied Rebecca Peters

Nationaler Radverkehrsplan 3.0: Gelungenes Leitbild, aber Aktionsplan fehlt

Nr. 10/21, 21. April 2021

Nationaler Radverkehrsplan 3.0: Gelungenes Leitbild, aber Aktionsplan fehlt

Geisterrad erinnert an Unfallopfer

ADFC begrüßt Einigung im Bußgeldstreit: "Endlich das unwürdige Gezerre beendet"

Nr. 09/21, 16. April 2021

Der Fahrradclub ADFC begrüßt die Einigung der Verkehrsministerkonferenz im Bußgeldstreit: „Endlich das unwürdige Gezerre beendet“

Qualitätsradrouten locken Radtouristen an.

ADFC-Qualitätsradrouten und ADFC-RadReiseRegionen ausgezeichnet

15.04.2021

Die digitale radtouristische ADFC-Fachveranstaltung „Qualität im Radtourismus“ bot den idealen Rahmen, um ADFC-Qualitätsradrouten und ADFC-RadReiseRegionen für ihre geprüfte Qualität auszuzeichnen.

Rebecca Peters mit Mikrofon auf Kundgebung zur IAA-Demo 2019

#KonRad21: ADFC-Statement zur Bundeskonferenz der Radentscheide

Nr. 08/21, 15. April 2021

#KonRad21 - ADFC-Statement zur Bundeskonferenz der Radentscheide: „Die Verkehrswende braucht noch mehr Druck von der Straße!“

Dr.-Ing. Heather Kaths ist neue Stiftungsprofessorin an der Bergischen Universität Wuppertal.

Neue Stiftungsprofessorin in Wuppertal

14.04.2021

Der Radverkehr ist wichtig für die Verkehrswende. Daher fördert das Bundesverkehrsministerium Radverkehrsprofessuren. Eine der neuen Stiftungsprofessor*innen ist Dr.-Ing. Heather Kaths an der Bergischen Universität Wuppertal.

Dr.-Ing. Christian Rudolph ist Professor für Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen im Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften der TH Wildau.

Stiftungsprofessur an TH Wildau besetzt

13.04.2021

Die Stiftungsprofessur des Bundesverkehrsministeriums an der Technischen Hochschule Wildau hat Dr.-Ing. Christian Rudolph inne. Er ist Professor für Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen im Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften.

Programm für den 7. Nationalen Radverkehrskongress steht

12.04.2021

Der 7. Nationale Radverkehrskongress in Deutschland findet am 27. und 28. April 2021 digital statt. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer stellt den Nationalen Radverkehrsplan 3.0 vor. Auch das weitere Programm steht nun fest.

Radfahrer von hinten fotografiert

SWR-Umfrage zeigt: Radfahrende fühlen sich unsicher auf der Straße

09.04.2021

Das SWR-Projekt #besserRadfahren hat Radfahrende in einer bundesweiten repräsentativen Umfrage zu Wort kommen lassen. Die Ergebnisse sind eindeutig: 39 Prozent der Radfahrer*innen fühlen sich unsicher auf der Straße.

Pop-up-Radweg in Berlin.

Mehr Radwege führen zu mehr Radverkehr

08.04.2021

Eine neue Studie zeigt, dass mehr Radwege auch zu mehr Radverkehr führen. Ausgangspunkt der Studie war die Frage, ob es nur Symbolpolitik ist, wenn in fahrradfreundliche Infrastruktur investiert wird oder ob es zu einer Verhaltensänderung führt.

Prof. Dr. Martina Lohmeier (li.) mit Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Eva Waller.

Radprofessur an Hochschule RheinMain gestartet

07.04.2021

Im April 2021 startete Dr. Martina Lohmeier als Professorin für Mobilitätsmanagement und Radverkehr an der Hochschule RheinMain und hat damit eine der Stiftungsprofessuren des Bundesverkehrsministeriums inne.

Radverkehr in der Eifel stieg 2020 vor allem auf touristischen Radrouten an.

Radverkehr in der Eifel steigt um ein Drittel

01.04.2021

Nicht nur in den Großstädten steigt der Radverkehr. In der Eifel ist der Radverkehr auf den touristischen Radwegen 2020 um 34 Prozent gestiegen. Landesverkehrsminister Wissing will weiter in Radwege und Zählstellen investieren.

Radverkehr in Berlin steigt 2020 um 14 Prozent an.

Radverkehr in Berlin steigt deutlich an

29.3.2021

Fast alle automatischen Dauerzählstellen sowie manuelle Zählungen in Berlin belegen einen deutlichen Anstieg des Radverkehrs in der Hauptstadt, auch während der Pandemiebeschränkungen in 2020. Das zeigt ein Bericht des Senats.

Es gibt bislang nur wenige Radschnellwege, hier Göttingen, in Deutschland.

Baden-Württemberg erhält Fördermittel für Radschnellwege

19.03.2021

Radschnellwege sind durch ihre direkte Streckenführung und Breite besonders für Fahrradpendler*innen attraktiv. In Baden-Württemberg sollen zahlreiche Radschnellwege entstehen, deren Bau teils durch den Bund finanziell unterstützt wird.

ADFC-Fahrradklima-Test 2020 Key Visual (offiziell)

ADFC-Fahrradklima-Test 2020: Frankfurt steigt in die Fahrrad-Spitzenklasse auf

Nr. 07/21, 16. März 2021

Die Gewinner des ADFC-Fahrradklima-Tests 2020 stehen fest. 230.000 Radfahrende bundesweit hatten über die Fahrradfreundlichkeit von 1.024 Städten abgestimmt.

Radreiseanalyse 2021

1,8 Millionen Deutsche verreisten 2020 das erste Mal mit dem Rad

Nr. 006/21, 11. März 2021

Der ADFC präsentiert die Ergebnisse der jährlichen Radreiseanalyse.

ADFC-Fahrradklima-Test 2020 Key Visual (offiziell)

Presseeinladung: ADFC präsentiert Ergebnisse des Fahrradklima-Tests

Nr. 005/21, 10. März 2021

Bundesverkehrsminister Scheuer zeichnet am 16. März 2021 fahrradfreundliche Städte aus

Prof. Dr. Jana Kühl lehrt an der Ostfalia Hochschule für  angewandte Wissenschaften.

Umverteilen heißt Umdenken

Interview

Prof. Dr. Jana Kühl lehrt an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften als bundesweit erste Professorin für Radverkehrsmanagement. Das ADFC-Magazin Radwelt hat mit ihr über Forschung, Lehre, den Radverkehr und das Klimapaket gesprochen.

Symbolbild ADFC-Stellenausschreibung

ADFC-Bundesvorstand sucht Bundesgeschäftsführer*in

04.03.2021

Der ADFC-Bundesvorstand sucht eine geeignete Persönlichkeit, die gemeinsam mit Geschäftsführerin Maren Mattner den ADFC weiterentwickelt und die Verkehrswende mit dem Fahrrad im Fokus vorantreibt.

Radfahren in der Stadt

Umfragen in Sachsen: Städte zeigen Unzufriedenheit beim Radverkehr

03.03.2021

Sächsische Städte befragen Einwohner*innen regelmäßig u. a. zur Mobilität und zum städtischen Verkehr. Die Ergebnisse zeigen: Das Fahrrad gewinnt bei ihnen an Bedeutung, aber der Ausbau des Radwegenetzes stellt die Menschen nicht zufrieden.

ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork

ADFC gut aufgestellt

Interview

Seit 2011 hat Burkhard Stork den ADFC als Bundesgeschäftsführer gesteuert. Der studierte Theologe entwickelte den Verband weiter und setzte sich für einen jüngeren, weiblicheren und diverseren ADFC ein. Nun beendet er seine Tätigkeit beim ADFC.

Die Kennzeichnung für den Radschnellweg Ruhr RS1.

RS1: Verlängerung über neue Autobahnbrücke

Der Radschnellweg Ruhr (RS1) zwischen Hamm und Duisburg soll in Zukunft über den Rhein bis nach Moers reichen. Die neue Brücke der A40 wird einen Radweg bekommen.

Felgen werden mit einem Schwamm geputzt

Mit diesen 5 ADFC-Tipps wird das Fahrrad frühlingsfit

Nr. 04/21, 23. Februar 2021

Auf die Räder, fertig, los: Mit dem ADFC-Frühjahrscheck optimal für den Saisonbeginn vorbereiten.

Pop-up-Bike-Lanes in Berlin-Kreuzberg

Verfahren gegen Berliner Pop-up-Radwege eingestellt

19.02.2021

Das Verfahren gegen die Berliner Pop-up-Radwege wurde eingestellt. Das gab die Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther bekannt. Damit sind die angelegten temporären Radstreifen rechtssicher.

Verkehrswende gelingt nur mit dem Fahrrad.

Klarmachen zur Verkehrswende

18.02.2021

Der erste Mobilitätskongress in Schleswig-Holstein vom 19. bis 27. Februar 2021 läuft unter dem Titel „Klarmachen zur Verkehrswende“. Denn: Der Verkehrssektor liegt im Klimaschutz weiter hinter den gesteckten Zielen zurück.

WDR_Hirschhausens Quiz des Menschen (MAZ/Radfahren)_26092019_Von Düsseldorf nach Koeln.
Mit: Eckart von Hirschhausen, Wigald Boning, Guido Cantz

Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2021: Dr. Eckart von Hirschhausen

17.02.2021

„Die Verkehrswende ist gesund“, sagt Dr. Eckart von Hirschhausen, bekannt als Arzt, Komiker und Moderator. Er wird als „Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2021“ im Rahmen des Nationalen Radverkehrskongresses am 27. April ausgezeichnet.

Online-Planspiel Denk Deine Mobilität

Onlinespiel „Denk Deine Mobilität“

12.02.2021

Wie gestalten wir die Mobilität von morgen – und die von 2030? Das Onlinespiel „Denk Deine Mobilität“ von Urbanista und der Hamburger Behörde für Verkehr und Mobilitätswende stellt Hamburger*innen vor die Aufgabe, die Mobilitätswende mitzugestalten.

Der Supercyclehighway 2 in London.

Radverkehr in London nimmt weiter zu

09.02.2021

In der britischen Hauptstadt steht aktive Mobilität hoch im Kurs. Bei insgesamt reduzierten Wegen aufgrund der Pandemie nutzen die Londoner*innen zunehmend das Fahrrad für die alltäglichen Wege.

Der Radentscheid Bonn sagt Danke.

Bonner Radentscheid erfolgreich

01.02.2021

Der Radentscheid Bonn hat mehr als 28.000 Unterschriften von Bonnerinnen und Bonnern gesammelt, die sich so für deutliche Verbesserungen im Rad- und Fußgängerverkehr aussprechen. Das Bürgerbegehren wurde angenommen und ist damit Beschlusssache.

Titelbild des Magazins

Kampagne „Deutschland per Rad entdecken 2021/2022“ startet

Nr. 03/21, 27. Januar 2021

ADFC legt Leitmagazin für Radurlauber neu auf

Titelcover der neuen Ausgabe von Deutschland per Rad entdecken

Deutschland per Rad entdecken neu erschienen

27.01.2021

Der ADFC präsentiert eine Auswahl der schönsten Radrouten in Deutschland in der neuen Ausgabe des Radtourenplaners „Deutschland per Rad entdecken“. Die Ausgabe für 2021/2022 stellt neue Routen und Regionen vor, aber auch Klassiker sind dabei.

eRadschnellweg Göttingen

Rekordmittel für den Radwegebau

26.01.2021

Der ADFC hat den Start des Sonderprogramms „Stadt und Land“ am 25. Januar 2021 begrüßt. Hier stellt das Bundesverkehrsministerium Rekordmittel aus dem Klimapaket für den Radwegebau in Kommunen bereit. Die Mittel können jetzt abgerufen werden.

Gute Radwege sind in Deutschland Mangelware - das soll sich ändern.

Rekordmittel für den Radwegebau / ADFC begrüßt Sonderprogamm "Stadt und Land"

Nr. 02/21, 25. Januar 2021

660 Millionen Euro für den Radwegebau / ADFC begrüßt Start des Sonderprogramms "Stadt und Land"

Cem Özdemir vor dem Reichstagsgebäude.

Bei der Verkehrswende geht es um mehr als Geld

Interview

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir ist der Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestags. Er spricht sich für Gleichberechtigung in der Verkehrspolitik, eine verlässliche Finanzierung des Radverkehrs und die Verkehrswende aus.

ADFC-Fahrradklima-Test 2020 Key Visual (offiziell)

Ankündigung: ADFC präsentiert Fahrradklima-Test 2020 am 16. März im BMVI

Nr. 01/21, 21. Januar 2021

Digitalveranstaltung mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer / ADFC präsentiert Fahrradklima-Test 2020 am 16. März 2021.

Das Fahrrad sichert die Nahmobilität in der Pandemie.

Fahrradverbände: Fahrrad ist unverzichtbar für die Mobilität in der Krise

19.01.2021

In einem offenen Brief haben sich Fahrrad(wirtschafts)verbände an Bundeskanzlerin und Ministerpräsident*innen gewandt, um den Fahrrad- und Zubehörverkauf wieder zu ermöglichen. Der Radverkehr sei unverzichtbar für die Mobilität in der Krise.

Volksinitiative „Verkehrswende Brandenburg jetzt!“ übergibt mit Fahrrad-Corso 28.584 Unterschriften an den Landtag.

Erste Hürde geschafft

18.01.2021

Die Volksinitiative „Verkehrswende Brandenburg jetzt!“ hat trotz des zweifachen Corona-Lockdowns die erforderlichen Unterschriften gesammelt. Das Bündnis fordert den Brandenburger Landtag auf, ein Mobilitätsgesetz zu beschließen.

Bild einer französischen Fahrradcodierung mit Code.

Frankreich macht Fahrradcodierung zur Pflicht

Die französische Regierung hat ein Gesetz erlassen, das die Codierung von jedem neu verkauften Fahrrad vorschreibt. So möchte man Diebstähle verhindern und wiedergefundene Fahrräder leichter an die Besitzer*innen zurückgeben können.

Paris will Champs-Élysées umgestalten

13.01.2021

Bürgermeisterin Anne Hidalgo hat am Wochenende Veränderungen für die Champs-Élysées angekündigt, das berichten Zeitungen weltweit. Mehr Grün und mehr Platz für Fußgänger*innen und Radfahrende sollen bis 2030 auf der Champs-Élysées entstehen.

Mann und Kind fahren Rad auf einem geschützen Radweg in London

Mit Fahrrad gegen Luftverschmutzung

07.01.2021

Der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan will 2021 stärker gegen die Luftverschmutzung in der Innenstadt vorgehen. Neben anderen Maßnahmen soll das Fahrrad weiter im Fokus stehen.

Aktivist*innen des Radentscheides Erfurt übergeben die gesammelten Unterschriften dem Oberbürgermeister

Erster Erfolg für den Radentscheid Erfurt

05.01.2021

Erfolgreiches Bürgerbegehren für die Initiative "Radentscheid Erfurt": Mit 12.700 gesammelten Unterschriften treibt sie einen Bürgerentscheid für bessere Radwege in Thüringer Hauptstadt voran.

Mann auf einem Rad steht zwischen Autos

ADFC-Jahresbilanz 2020: Die Verkehrswende steckt im Stau

46/20, 28. Dezember 2020

Das Fahrrad boomte im Corona-Jahr. Nie wurden mehr Fahrräder verkauft als 2020, nie entdeckten so viele Menschen das Radfahren neu für sich, als während der Pandemie. Dennoch zieht der Fahrradclub ADFC eine ernüchterte Bilanz.

ADFC-Mapathon Titelcover

Fahrradclub ruft bundesweit zum ADFC-Mapathon auf

45/20, 07. Dezember 2020

Deutschland plant sein Wunsch-Radwegenetz

BHV Dresden 2015:

30 Jahre ADFC Sachsen

Vor 30 Jahren war in Sachsen noch das Westauto ein Sehnsuchtsobjekt. Eine damals kleine Gruppe hingegen dachte an die Verkehrswende und gründete in Dresden 1990 den ADFC Sachsen. Herzlichen Glückwunsch, ADFC Sachsen!

Pop_up_Radweg_Hoerlagasse

Österreichs Bevölkerung fährt mehr Rad

Eine Umfrage des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) zeigt, dass die SARS-Cov2-Pandemie die Mobilität der Österreicher*innen stark verändert hat. Gehen und Radfahren haben am stärksten zugelegt.

Radverkehrsförderung geht voran Symbolbild

Radverkehrsförderung in Mecklenburg-Vorpommern geht voran

Der Bund und das Land Mecklenburg-Vorpommern sind sich über die Förderung der Radverkehrsinfrastruktur einig. Nun können Landkreise, Kommunen und Gemeinden in die Planung gehen.

Übersichtskarte der zukünftigen Radverkehrsachsen

Köln baut zwei Fahrradachsen in Innenstadt aus

30.11.2020

Die Kölner Innenstadt soll bis Sommer 2021 um zwei Fahrradachsen reicher werden. 1,8 Kilometer Straße sollen radverkehrsfreundlich umgestaltet werden. Neben breiten Radwegen soll es auch mehr Fahrradparkplätze geben.

Key Visual Mobilikon: illustrierte Straße mit Autos

Online-Planungshilfe für Kommunen

26.11.2020

Die Online-Plattform "Mobilikon" unterstützt kommunales Mobilitätsmanagement. Das Nachschlagewerk hilft Kommunen – insbesondere in ländlichen Gebieten - passende Mobilitätslösungen zu finden und diese umzusetzen.

ADFC-Radreiseanalyse 2021

Umfrage Radreiseanalyse startet

44/20, 27. November 2020

ADFC erforscht, wie Corona das Radreisen verändert hat

zwei Radfahrer am Flughafen Kopenhagen

ADFC fordert Anbindung des Flughafens BER ans Radverkehrsnetz

Nr. 43/20, 25. November 2020

Gemeinsame Pressemitteilung von ADFC Bundesverband, ADFC Berlin und ADFC Brandenburg zur Radanbindung des neuen Flughafens BER

Kekse und Kuchen in Fahrradform mit Kerzen

ADFC Düsseldorf wird 30

23.11.2020

Seit 1990 Jahren setzt sich der Fahrradclub für ein fahrradfreundliches und lebenswertes Düsseldorf. Zum Geburtstag gab es ein kleines Video, in dem Wegbegleiter*innen und Mitglieder dem ADFC gratulieren.

ADFC-Fahrradklima-Test 2020

Endspurt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020

20.11.2020

Die große Umfrage zur Fahrradfreundlichkeit in Deutschlands Städten und Gemeinden läuft noch bis zum 30. November 2020. Mitmachen können alle, die vor Ort Rad fahren. Bislang haben schon 200.000 Menschen ihre Städte und Gemeinden bewertet.

ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork

Personalie: Burkhard Stork beendet Tätigkeit beim ADFC

Nr. 42/20, 19. November 2020

Personalie: Burkhard Stork beendet Tätigkeit beim ADFC

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer auf dem Rad

Bündnis moderne Mobilität / Jetzt nicht von der Autolobby ausbremsen lassen!

Nr. 41/20, 18. November 2020

ADFC-Pressestatement zum Bündnis moderne Mobilität / Jetzt nicht von der Autolobby ausbremsen lassen

AADFC BHV am 16. Dezember 2019

Einblicke statt Bundeshauptversammlung

Das höchste Gremium des ADFC, die Bundeshauptversammlung, konnte im November pandemiebedingt nicht stattfinden. So hat der ADFC am 14. November 2020 für einen digitalen Ersatz gesorgt, um Ein- und Ausblicke in die ADFC-Arbeit zu geben.

Über 1.000 Teilnehmer*innen beim ADFC-Symposium

13.11.2020

Erfolgreiches ADFC-Symposium: Ein digitales internationales Symposium präsentierte die Ergebnisse des InnoRAD-Projektes, das internationale Beispiele für innovative und auf Deutschland übertragbare Radverkehrs-Infrastruktur gesammelt hat.

Mini Hollands in London

Symposium InnoRAD: Lernen von den Besten

Nr. 40/20, 13. November 2020

ADFC präsentiert weltweite Ideen für fahrradfreundliche Städte

ADFC Symposium 2020

ADFC-Symposium mit Bundesumweltministerin Schulze

Nr. 39/20, 10. November 2020

InnoRAD-Ergebnisse jetzt online / Neuer Livestream-Link

Radfahrende fahren auf schmelaem Bürgersteigradweg neben parkenden Autos.

Digitale Fahrradkommunalkonferenz in Bremen

09.11.2020

Die jährliche Fahrradkommunalkonferenz findet coronabedingt in diesem Jahr nur digital statt. Fast 600 Mobilitätsfachleute treffen sich am 10. November 2020 virtuell in der Gastgeberstadt Bremen, um sich über Themen des Radverkehrs auszutauschen.

ADFC Symposium 2020

Presse-Einladung: ADFC-Symposium mit Bundesumweltministerin Schulze

Nr. 38/20, 30. Oktober 2020

Was Deutschland von Verkehrswende-Vorreitern weltweit lernen kann

Deutschland braucht #MehrPlatzFürsRad

Fahrrad und Maske - ein schwieriges Paar. ADFC fordert mehr Platz fürs Rad!

Nr. 37/20, 29. Oktober 2020

Fahrrad und Maske – ein schwieriges Paar / ADFC fordert #MehrPlatzFürsRad statt Masken beim Radfahren.

Radfahren in der Stadt: blockierter Radweg

Destatis: Drastischer Anstieg Pedelec-Unfälle

Nr. 36/20, 27. Oktober 2020

Destatis: Drastischer Anstieg der Pedelec-Unfälle im 1. Halbjahr 2020 / ADFC: Radfahren darf kein Risikosport sein!

Grafik zeigt verschiedene Transportmittel; in der Mitte wird ein Mund-Nase-Schutz gezeigt.

Fahrrad wird immer beliebter

23.10.2020

Das Mobilitätsverhalten der Deutschen hat sich seit der Corona-Pandemie verändert. Profitiert hat vor allem das Fahrrad. Das zeigt eine Untersuchung des Allensbach-Instituts.

Bernadette Felsch und Armin Falkenhein präsentieren vor blauem Hintergrund die Broschüre "30 Jahre ADFC Bayern".

ADFC Bayern feiert 30. Geburtstag

20.10.2020

Vor 30 Jahren wurde der ADFC-Landesverband Bayern gegründet. Zu dieser Zeit spielte der Radverkehr auf der politischen Bühne eine kleine Nebenrolle. Dass sich das grundlegend geändert hat, ist zu großen Teilen der Arbeit des ADFC zu verdanken.

Ein rechtsabbiegender LKW mit einem Radfahrer, der fast mit ihm kollidiert.

ADFC kritisiert Untersuchung der Unfallforschung

20.10.2020

Der ADFC kritisiert eine fragwürdige Untersuchung geschützter Kreuzungen durch die Unfallforschung der Versicherer (UDV) und die daraus abgeleitete Ablehnung des Designs niederländischer Schutzkreuzungen.

Fahrradfahrer neben LWK beim Abbiegen

ADFC-Kritik an UDV-Untersuchung: Geschütztes Kreuzungsdesign seit langem bewährt

Nr. 035/20, 20. Oktober 2020

Der ADFC nimmt Stellung zur UDV-Untersuchung des niederländischen Kreuzungsdesigns.

Zwei Menschen fahren nebeneinander Fahrrad in einem städtischen Umfeld.

NRW will Radverkehr stärken

16.10.2020

Das nordrhein-westfälische Verkehrsministerium will den Radverkehr stärken, den ÖPNV verbessern, Straßen sanieren und in die Mobilität der Zukunft investieren. Entsprechend soll der Haushalt 2021 aufgestellt werden.

Logo des ADFC Fahrradklimatests 2020

Zwischenstand zur Umfrage: ADFC-Fahrradklima-Test 2020 knackt alle Rekorde

Nr. 034/20, 15. Oktober 2020

Die bundesweite Umfrage zur Fahrradfreundlichkeit hat schon zur Halbzeit die 100.000er-Marke bei den Teilnahmezahlen geknackt.

Radfahrer zwischen Autos

Hessen fördert Beleuchtung von wichtigen Schulrouten außerorts

14.10.2020

Die Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität wird ergänzt. Ein sogenannter Durchführungserlass der Richtlinie ermöglicht eine Förderung von Beleuchtung für wichtige Schulrouten außerorts.

Fahrradfahren im täglichen Verkehr

Niedersachsen investiert in Fahrrad-Infrastruktur

13.10.2020

Niedersachsen will die Fahrrad-Infrastruktur in den nächsten Jahren verbessern und stockt die Finanzmittel auf. Jetzt wurden über den zweiten Nachtragshaushalt weitere 20 Mio. Euro bis 2022 für ein Rad- und Radwegsonderprogramm eingestellt.

Eine Frau hält im Hintergrund ein Fahrrad in die Höhe. Im Vordergrund hält jemand den Flyer der Die Volksinitiative Verkehrswende-Brandenburg Jetzt! in die Kamera.

Volksinitiative "Verkehrswende Brandenburg Jetzt!": Unterschreiben bis 31. 10!

08.10.2020

Bis zum 31. Oktober will die Volksinitiative „Verkehrswende Brandenburg jetzt!“ mindestens 20.000 Unterschriften sammeln. Jetzt geht es in den Endspurt.

Foto von einem Auto parkend auf einem Radweg

Neue Studie: Rad gefahren wird auch bei Regen - wenn die Infrastruktur gut ist

Nr. 033/20, 8. Oktober 2020

Neue Studie zur ‚Wetter-Elastizität‘ des Radverkehrs: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Infrastruktur!“

Pop-up-Radweg in Berlin-Kreuzberg.

Berliner Pop-up-Radwege können bleiben

7.10.2020

ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork hat ein Statement zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg zur Rechtmäßigkeit der Berliner Pop-up-Radwege abgegeben.

Popup-Bikelane in Berlin

Popup-Radwege sind rechtmäßig – juristische Hürden für Radwegebau müssen weg

Nr. 032/20, 6. Oktober 2020

ADFC-Statement zum Beschluss des Berliner OVG: Popup-Radwege sind rechtmäßig – juristische Hürden für Radwegebau müssen weg.

Bei Elektroräder von Vanmoof können Einstellungen per App vorgenommen werden - nicht immer ist das unproblematisch.

Umschaltfunktion bei Elektrorädern birgt rechtliches Risiko

05.10.2020

Aktuell macht der Fahrradhersteller Vanmoof Schlagzeilen, weil sich Elektrofahrrad des Herstellers per App das Pedelec zum E-Bike umwandeln lässt. Doch dafür fehlt die die Zulassung - die Stillegung droht. Vanmoof verspricht nun schnelle Abhilfe.

Der ADFC freut sich über mehr als 200.000 Mitglieder.

In eigener Sache: Der ADFC freut sich über das 200.000 Mitglied!

Der ADFC freut sich seit Jahren über steigende Mitgliederzahlen. Die Statistik zum 1. Oktober 2020 zeigt: Der Verband für Radfahrer*innen hat im September ca. 2.000 neue Mitglieder hinzugewonnen und zählt nun mehr als 200.000 Mitglieder bundesweit.

Der Parlamentskreis Fahrrad ging auf Tour in Berlin, um Beispiele für Fahrrad-Infrastruktur zu besichtigen.

Parlamentskreis Fahrrad erkundet Infrastruktur

30.09.2020

Die traditionelle Parlamentarische Fahrradtour musste 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Der Parlamentskreis Fahrrad machte sich dafür in kleinerem Rahmen auf den Weg, um in Berlin Beispiele für Infrastruktur zu begutachten.

Der Bahnhof im bayerischen Wallfahrtsort Altötting wurde als Bahnhof des Jahres ausgezeichnet.

Altötting: Bahnhof des Jahres ist besonders fahrradfreundlich

25.09.2020

Der Bahnhof Altötting wurde von der Allianz pro Schiene zum Bahnhof des Jahres gekürt. Besonders stark punkten kann er mit seiner Fahrradfreundlichkeit, die ihn zum Vorbild für Bahnhöfe im ländlichen Raum macht.

ADFC-Sharepic Klimastreik 25.09.2020

ADFC unterstützt Globalen Klimastreik von FFF: Radwegenetze bauen - jetzt!

Nr. 031/20, 24. September 2020

ADFC unterstützt Globalen Klimastreik von FFF / Radverkehr verdreifachen passiert nicht von selbst – Radwege bauen, jetzt!

Beim Klimastreik am 20. September 2019 forderte auch die nächste Generation #MehrPlatzFürsRad.

Globaler Klimastreik am 25. September

24.09.2020

Fridays for Future und weitere Bündnisse rufen dazu auf, am 25. September für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Auch der ADFC ist unter anderem in Berlin, Leipzig, Bonn und Tutzing dabei. Er nimmt auf dem Klimastreik Bezug auf das Klimapaket.

25 Prozent der Mitarbeiter*innen von Mera kommen mit dem Rad zur Arbeit.

100. Fahrradfreundlicher Arbeitgeber in Deutschland

22.09.2020

Die Initiative Fahrradfreundlicher Arbeitgeber von ADFC und EU freut sich über den 100. Fahrradfreundlichen Arbeitgeber in Deutschland. Die Zertifizierung in Gold hat der Tiernahrungsmittelhersteller Mera aus Kevelaer erhalten.

ADFC Kidicalmass | 19.September 2020

Kidical Mass-Demos fordern mehr Platz für die nächste Generation

21.09.2020

Mehr als 100 Kidical Mass-Fahrraddemos, überwiegend in Deutschland, protestierten am Wochenende des 19. und 20. September für ein Umdenken in der Verkehrspolitik.

Geisterrad erinnert an Unfallopfer

ADFC-Statement zur StVO-Debatte: Kein Machtpoker bei der Verkehrssicherheit!

Nr. 030/20, 18. September 2020

ADFC-Statement zur StVO-Debatte im Bundesrat: Kein Machtpoker bei der Verkehrssicherheit - Fahrradnovelle wieder in Kraft setzen!

Deutschlandweite Kidical Mass

18.09.2020

Am 19. und 20. September 2020 können sich alle für kinder- und fahrradfreundliche Städte einsetzen. Bundesweit zeigen kleine und große Radfahrer*innen, dass sie Städte möchten, in denen sich alle Generationen sicher und selbstständig bewegen können.

Grafil zu notwendigen Maßnahmen

Infas-Umfrage: 71 Prozent der Bevölkerung für bessere Schul-Radwege

Nr. 029/20, 14. September 2020

Infas-Umfrage: 71 Prozent der Bevölkerung für bessere Schul-Radwege.

Radfahrer in einem Park im Herbst

Schleswig-Holstein verabschiedet Radstrategie

09.09.2020

Schleswig-Holstein will fahrradfreundlicher werden. Die Landesregierung legte am 1. September 2020 ihre Radstrategie 2030 vor. Mit ihr will das Land den Radverkehrsanteil bis 2030 auf 30 Prozent steigern und die Zahl der Radunfälle halbieren.

Verkehrssenator Anjes Tjarks und Innensenator Andy Grote vor dem neuen Kampagnenmotiv

Hamburg wirbt für sicheren Überholabstand

08.09.2020

Mit einer neuen Aktion setzt die Hamburger Verkehrsbehörde ihre Kampagne „Hamburg gibt Acht“ für mehr Verkehrssicherheit fort. Auf Taxen, Bussen, Werbeschildern – das neue Motiv wirbt für sicheren Überholabstand zu Radfahrenden.

Familien auf dem Rad vor Kölner Dom

Kidical Mass 19./20.9.: Erste bundesweite Familien-Fahrraddemo

Nr. 028/20, 8. September 2020

Neuer Termin Kidical Mass: 19./20. September 2020 - Erste bundesweite Familien-Fahrraddemo in über 90 Städten.

Kettler und Hercules rufen Fahrradmodelle zurück

07.09.2020

Die Fahrradhersteller Kettler und Hercules rufen Fahrradmodelle zurück, in denen potentiell schadhafte Gabeln verbaut sind. In einem Test fiel auf, das sich die Verbindung von Gabelschaft mit der Gabel lösen kann.

Menschen stehen vor dem Fahrradhandel

Fahrradhandel boomt

03.09.2020

Die Nachfrage nach Fahrrädern bleibt hoch. Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) rechnet 2020 mit Rekordumsätzen bei Herstellern und Händlern. Gründe dafür liegen im veränderten Mobilitätsverhalten der Menschen. Das Fahrrad erweist sich als krisenfest.

Geisterrad in Berlin

ADFC Berlin fordert Maßnahmen nach Raser-Unfällen

03.09.2020

In kurzer Zeit sind in Berlin mehrere Radfahrende und Fußgänger*innen im Verkehr getötet oder verletzt worden. Der ADFC Berlin und der Verein Changing Cities fordern eine konsequente Gefahrenabwehr.

Raphael Kießling und Mario Junglas nahmen den Preis Verband des Jahres entgegen.

ADFC ist Verband des Jahres

02.09.2020

Der ADFC ist Verband des Jahres in der Kategorie „Reform und Management“. Die Auszeichnung hat der ADFC von der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) für herausragende Leistungen im Verbandsmanagement erhalten.

Logo des ADFC Fahrradklimatests 2020

ADFC-Fahrradklima-Test 2020 startet am 1. September

Nr. 027/20, 31. August 2020

Der große ADFC-Fahrradklima-Test 2020 startet am 1. September / Wie fahrradfreundlich ist deine Stadt – in Zeiten von Corona?

Titelgrafik #Radnetz21: Qualitätsradwege für Deutschland

Einladung Digitaler Parlamentarischer Abend - Qualitätsradwege für Deutschland

Nr. 026/20, 27. August 2020

Presse-Einladung zum Digitalen Parlamentarischen Abend: Qualitätsradwege für Deutschland realisieren - mit Mitteln aus dem Klimapaket.

Radfahrer von hinten fotografiert

Stärkere Fahrradnutzung in Baden-Württemberg

24.08.2020

Laut einer aktuellen Studie zur Mobilität in Baden-Württemberg nahm im Mai und Juni die gesamte Verkehrsleistung stark ab. Dabei ist der Rückgang nicht gleichmäßig verteilt: Fahrradleistung stieg um 33 Prozent im Vergleich zu 2017.

Radentscheid Darmstadt - Übergabe Unterschriftenlisten

Darmstadt investiert in Radverkehr

21.08.2020

Insgesamt hat der Darmstädter Magistrat 34 Maßnahmen beschlossen. Vorrangiges Ziel ist es, ein durchgängiges Radverkehrsnetz in Nord-Süd- und Ost-West-Verbindungen zu schaffen. Damit endeten auch die Verhandlungen mit dem Radentscheid Darmstadt.

Start der Unterschriftensammlung in Erfurt

Radentscheid in Erfurt startet

18.08.2020

Die Initiative Radentscheid Erfurt startete am 12. August 2020 eine Unterschriftensammlung. Mit einem Bürgerbegehren will sich die Initiative für ein fahrradfreundlicheres Erfurt einsetzen. Damit das gelingt, sind 7.000 Unterschriften erforderlich.

Erstes Hamburger Fahrradkino auf dem Heiligengeistfeld.

Hamburgs Kino für alle

14.08.2020

Nach der erfolgreichen Fahrradkino-Premiere startet ab 14. August 2020 das „Kino für alle“: Mit Abstand und Mund-Nasen-Schutz können Radfahrer*innen, Menschen zu Fuß und im Auto das Freiluftkino auf dem Hamburger Heiligengeistfeld genießen.

Mini-Hollands in Londoner Stadtteilen

Radverkehr massiv ausbauen

12.08.2020

Die britische Regierung will Rad- und Fußverkehr mit einer Rekordsumme von zwei Milliarden Pfund fördern. Geplant sind u.a. Ausbau von Fahrradinfrastruktur, Pedelec-Kaufprämien sowie Finanzierung von fahrradfreundlichen Stadtvierteln (Mini-Hollands).

Verkehrsleistung von Fahrrad in Hessen verdreifacht

Fahrradnutzung in Hessen verdreifacht

07.08.2020

Das Mobilitätsverhalten der Menschen in Hessen hat sich seit der Pandemie stark verändert. Während die ÖPNV-Verkehrsmittel nur noch halb so stark ausgelastet sind, verdreifacht das Fahrrad seine Leistung im Vergleich zu 2017.

Kinderfreundliche Plattform

Kinder planen mit

04.08.2020

Ein neues Beratungsprogramm für Mitgliedskommunen des Zukunftsnetzes Mobilität NRW will durch mehr Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ihre Bedürfnisse bei der Planung von öffentlichen Räumen in den Fokus rücken.

Bedeutung des Radtourismus steigt langfristig an.

Österreichisches Barometer zum Reiseverhalten

31.07.2020

Österreichische Fachleute erwarten auch 2021 ein stark verändertes Reiseverhalten mit weniger Flugreisen und Kreuzfahrten, dafür gewinnt aber der Radtourismus langfristig an Bedeutung hinzu. Das zeigen die Ergebnisse des VCÖ-Barometers.

Mädchen auf dem Fahrrad fährt durch eine auf beiden Seiten zugeparkte Straße.

Unfallforschung: Parkende Fahrzeuge sind eine Gefahr

20.07.2020

Geparkte Kraftfahrzeuge haben einen größeren Einfluss auf das Unfallgeschehenen mit Fußgänger*innen und Radfahrenden als angenommen. Das hat eine Analyse der Unfallforschung der Versicherer (UDV) ergeben.

Fahrradstellplätze ab 2020 in jedem neuen ICE-Zug.

Mehr Platz fürs Rad im ICE

18.07.2020

Die Deutsche Bahn verstärkt ab 2022 ihre Flotte um 30 zusätzliche Hochgeschwindigkeitszüge. Für die neuen Zügen sind jeweils acht Fahrradstellplätze vorgesehen. Sie sollen u. a. zwischen dem Rheinland und Bayern sowie Berlin und München verkehren.

Einweihung Radstätte (v.l.n.r.) Anne Grimm (Radverkehrsbeauftragte der Stadt Kassel), Dirk Stochla (Verkehrsdezernent), Bernhard Maßberg (Abteilungsleiter im Hessischen Verkehrsministerium), Karola Lambeck (Radbrauftragte im Bundesverkehrsministerium)

Neue Radstätte in Kassel

16.07.2020

Der Radweg Deutsche Einheit bekommt eine neue Radstätte in Kassel. Somit hat der 1.148 km lange Radweg zwischen Bonn und Berlin nun 17 Radstätten.

Unterschriftensammlung für den Radentscheid Bonn

Radentscheid Bonn erreicht Zwischenziel

10.07.2020

In weniger als zwei Monaten hat der Radentscheid „Bonn steigt auf!“ das erste Zwischenziel erreicht. Mit 10.000 Unterschriften senden die Bonner*innen das klare Signal an die Politik, dass sie sich fahrradfreundlichere Stadt wünschen.

Die Fahrradzone in der Bremer Neustadt

Deutschlands erste Fahrradzone in Bremen freigegeben

08.07.2020

In Bremen wurde die erste Fahrradzone Deutschlands für den Verkehr freigegeben. Das Konzept der Fahrradstraße wurde auf ein ganzes Stadtviertel übertragen, um den Radverkehr zu stärken.

Radfahren in der Stadt: blockierter Radweg

StVO / Appell an Verkehrsminister: Fahrradnovelle wieder in Kraft setzen

Nr. 025/20, 7. Juli 2020

Durch einen Formfehler in der novellierten Straßenverkehrs-Ordnung fallen derzeit auch die Bußgelder für gefährdendes Verhalten gegenüber Radfahrenden zurück auf das Niveau vor der Reform.

Berliner*innen wünschen sich baulich getrennte Radwege

07.07.2020

Mehr als 21.000 Berliner*innen haben an einer Umfrage der Initiative Fixmyberlin und der Tageszeitung Tagesspiegel teilgenommen. Die Umfrage wollte herausfinden, wie die Straßen der Zukunft aussehen sollen. Die Ergebnisse sind nun ausgewertet.

Präsidentin Kaljulaid und Bundespräsident Steinmeier

Ein estländisches Fahrrad für den Bundespräsidenten

01.07.2020

Die Staatspräsidentin der Republik Estland, Kersti Kaljulaid, hat im Rahmen ihres Staatsbesuches am 1. Juli dem deutschen Bundespräsidenten, Frank-Walter Steinmeier, ein Fahrrad geschenkt.

Schwarzer SUV parkt auf rot markiertem Radfahrstreifen

IAA-Konzept: „Mit dem VDA ist keine Verkehrswende zu machen"

Nr. 024/20, 1. Juli 2020

Zum heute in München vorgestellten neuen Konzept der Internationalen Automobilausstellung sagt die stellvertretende ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters:

Interaktive Karte: COVID-19 Cycling Measures Tracker

Interaktive Karte: Wie Europa in die Fahrradinfrastruktur investiert

29.06.2020

Radwege, Fahrradstraßen, verkehrsberuhigte Zonen: EU-Großstädte reagierten auf das veränderte Mobilitätsverhalten der Bürger*innen unterschiedlich. Einen Überblick über die Maßnahmen bietet das neue Analyse-Tool des Europäischen Radfahrerverbandes.

In Frankfurt am Main sind seit Februar 2020 Fahrradpolizist*innen unterwegs.

Polizei-Fahrradstaffel in Frankfurt am Main

24.06.2020

In Frankfurt am Main ist seit Februar eine Staffel Fahrradpolizei im Einsatz. Polizeipräsident Gerhard Bereswill stellte die Staffel zusammen mit dem Leiter der Direktion für Verkehrssicherheit des Polizeipräsidiums Frankfurt, Erik Hessenmüller, vor.

Schlechte Fahrradparkmöglichkeiten an Bahnhöfen in Sachsen

19.06.2020

Der ADFC Sachsen hat die Fahrrad-Abstellanlagen an allen 521 sächsischen Bahnhöfen untersucht und ernüchternde Ergebnisse festgestellt, die sie in einer Ergebnisbroschüre darstellen.

Geisterrad erinnert an Unfallopfer

Alarmstufe Gelb: ADFC fordert Beschleunigung des Radinfrastrukturausbaus

Nr. 023/20, 19. Juni 2020

Die Verkehrssicherheit für Radfahrende entwickelt sich zum Sorgenkind des Fahrradclubs ADFC.

Steigerung des Radverkehrsanteils auf 25 Prozent ist die zentrale Forderung der Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad"

Nordrhein-Westfalen: Eckpunkte für Fahrradgesetz vorgestellt

17.06.2020

Der Landesverkehrsminister Hendrik Wüst hat Eckpunkte für Gesetz zur Förderung des Radverkehrs und der Nahmobilität (FaNaG) vorgestellt. Mit dem angestrebten Fahrradgesetz will Nordrhein-Westfalen fahrradfreundlicher werden.

Pop-up-Bike-Lanes in Berlin-Kreuzberg

Pop-up Bike-Lanes jetzt in mehreren deutschen Städten

11.06.2020

Bereits im März 2020 richtete Berlin als erste Stadt Deutschlands Pop-up Bike-Lanes ein. Nun ziehen Stuttgart und München nach und widmen Fahrspuren in temporäre Radfahrstreifen um.

Lastenradförderung

Bundesländer wollen Lastenräder fördern

10.06.2020

Viele Bundesländer haben Programme aufgelegt, um die Verbreitung von Lastenfahrrädern zu fördern. Neueste Beispiele sind Bayern und Schleswig-Holstein.

Der ADFC empfiehlt #AbseitsRadeln für einen Radurlaub ohne Gedränge

Aufruf zum #Abseitsradeln: ADFC gibt Tipps für Radurlaub ohne Gedränge

Nr. 022/20, 10. Juni 2020

Die Sommerferien beginnen bald - und der ADFC rechnet mit einem Ansturm auf die beliebtesten deutschen Radfernwege.

Konjunkturpaket: Autokaufprämie abgewendet

04.06.2020

Der ADFC hatte vor dem Autogipfel im Mai rasch ein Bündnis geschmiedet, um eine Kaufprämie für Verbrenner zu verhindern und forderte eine Mobilprämie für alle. Die Bundesregierung verzichtet im Konjunkturpaket auf eine Autokaufprämie für Verbrenner.

Poolnudel Aktion

Poolnudel Aktion in Hohen Neuendorf am 12. April 2021 ab 16:30 Uhr

Die erste Poolnudelaktion des ADFC Hohen Neuendorf war ein voller Erfolg.

Auf dem Schulweg

Mobilität umdenken – auch auf Schulwegen

03.06.2020

Die Öffnung der Schulen nach den Corona-Einschränkungen regeln die Bundesländer. Überall stellt sich die Frage, wie kann der Schulweg sicher und möglichst ohne Infektionsrisiko gestaltet werden. Einige Handlungsempfehlungen aus Niedersachen.

Fahrradstern 2020

ADFC-Sternfahrt: Fahrradstern bilden am 7. Juni 2020

03.06.2020

Einmal jährlich demonstrieren Radfahrerende rund um den Großen Stern in Berlin für #MehrPlatzfürsRad. Um Abstandsregeln einzuhalten, bilden Radfahrende in diesem Jahr eine Kette in den Zufahrtstraßen zur Siegessäule und formen so einen Fahrradstern.

Kein Geld für Gestern Ampel

Weltfahrradtag am 3. Juni

02.06.2020

Der 3. Juni ist seit 2018 Weltfahrradtag. Der Tag soll die gesellschaftlichen Vorteile des Fahrrads und seiner Nutzung ins Bewusstsein rücken. Ob gefeiert oder protestiert wird, hängt auch davon ab, wie in Sachen Autoprämie entschieden wird.

ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork

Autogipfel abgesagt: Einlenken der Bundesregierung pro Mobilitätsprämie erwartet

Nr. 021/20, 29. Mai 2020

Die Absage des für den 2. Juni vorgesehenen Autogipfels im Kanzleramt wertet der Fahrradclub ADFC als positives Signal.

Radwege in London

London will Radverkehr verzehnfachen

21.05.2020

Die britische Hauptstadt will Radverkehrsnetze in großem Stil umsetzen. Mit einem Anfang Mai vorgestellten Programm will London ambitionierte Ziele erreichen und für mehr Platz für Mensch und Fahrrad sorgen.

Pop-up-Bike-Lane in Berlin.

Aktionstag für Schnell-Bauprogramm

20.05.2020

Wenn bisherige ÖPNV-Nutzende wegen der Corona-Abstandsregeln Busse und Bahnen meiden und stattdessen ins Auto steigen, droht eine Stau-Welle, so der ADFC. Er fordert ein Schnell-Bauprogramm und ruft am 23. Mai zu einem Aktionstag mit Greenpeace auf.

Radnetze statt Super-Stau

ADFC warnt vor dem Super-Stau / Handlungsleitfaden und Aktionstag

Nr. 020/20, 20. Mai 2020

Bei der Wiederbelebung der Städte in der zweiten Phase der SARS-CoV-2-Pandemie droht Deutschland eine Stau-Welle von bisher ungeahntem Ausmaß – befürchtet der Fahrradclub ADFC.

Der Berliner Leitfaden für Fahrradstraßen.

Leitfaden für Fahrradstraßen in Berlin

18.05.2020

Die Berliner Senatsverwaltung hat einen Leitfaden als Hilfestellung für die schnelle Planung und Umsetzung von Radverkehrsinfrastruktur veröffentlicht. Die Bezirke sollen Fahrradstraßen nun einheitlich umsetzen.

ADFC-Vorsitzender Ulrich Syberg übergibt Bundesminster Andreas Scheuer Gesetzesentwurf

Verkehrssicherheit: ADFC kritisiert geplante Rücknahme von Raser-Bußgeldern

Nr. 019/20, 15. Mai 2020

Wie gestern bekannt wurde, plant Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer die erst kürzlich in Kraft getretenen höheren Bußgelder für Auto-Raser wieder zurückzunehmen.

Auch 2020 startet die Aktion Mit dem Rad zur Arbeit von ADFC und AOK.

Mit dem Rad zur Arbeit: Jeder Radkilometer zählt

14.05.2020

Die gemeinsame Aktion von ADFC und AOK findet in diesem Jahr später statt: Am 1. Juni 2020 geht es offiziell los und der Aktionszeitraum wird bis zum 30. September verlängert. Neu: Alle Wege rund ums Homeoffice zählen fürs Gewinnspiel!

Aktionsmotiv Mit dem Rad zur Arbeit 2020

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet - jetzt auch fürs Homeoffice!

Nr. 018/20, 14. Mai 2020

Weil zurzeit viele Menschen im Homeoffice arbeiten, haben sich ADFC und AOK für die jährliche Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ etwas Besonderes ausgedacht: Auch Fitness-Fahrten zählen diesmal für das Kilometerkonto.

Pop-Up-Bikelane in Berlin

Wie Städte weltweit #MehrPlatzFürMenschen schaffen

13. Mai 2020

Das Internationale Transport Forum (ITF) hat zusammengestellt, mit welchen Maßnahmen Städte weltweit die Mobilität der Menschen sichern und ihnen gleichzeitig ermöglichen Abstand zu halten. Der ADFC macht die Übersicht für deutsche Städte verfügbar.

Stadtradeln 2020 findet statt.

Stadtradeln 2020

09.05.2020

Der Wettbewerb Stadtradeln findet trotz Corona statt. Damit können wieder an 21 Tagen möglichst viele Menschen einer Stadt ihre Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und dabei die Kilometer für ihre Stadt oder Gemeinde sammeln.

#MobilPrämieFürAlle

07.05.2020

Die Bundesregierung hat die Entscheidung über eine Auto-Kaufprämie vertagt. Die Autoindustrie fordert sie, um die coronabedingten Ausfälle zu kompensieren. Ein breites Verbände- und Unternehmensbündnis hingegen fordert eine #MobilPrämieFürAlle.

Statt Autoprämie - Bündnis fordert #MobilPrämieFürAlle

Statt Autoprämie: Verkehrs-Bündnis fordert #MobilPrämieFürAlle

Nr. 17/20, 28. April 2020

Gemeinsame Pressemitteilung von ADFC, ACE, Allianz pro Schiene, Bike&Co, BVZF, Changing Cities, DNR, JobRad, Nextbike, Paul Lange/Shimano, Pro Bahn, VCD, VSF, vzbv und ZIV.

Statt Autoprämie - Bündnis fordert #MobilPrämieFürAlle

Statt Autoprämie: Verkehrs-Bündnis fordert #MobilPrämieFürAlle

Nr. 17/20, 28. April 2020

Gemeinsame Pressemitteilung von ADFC, ACE, Allianz pro Schiene, Bike&Co, BVZF, Changing Cities, DNR, JobRad, Nextbike, Paul Lange/Shimano, Pro Bahn, VCD, VSF, vzbv und ZIV.

Marktszene mit Fußgängern und geparkten Fahrrädern

Vorbild Mailand: Neue Verkehrskonzepte zur Wiederbelebung der Städte nach Corona

Nr. 016/20, 22. April 2020

Die von der Corona-Pandemie besonders hart getroffene Stadt Mailand hat ein ehrgeiziges Verkehrskonzept zur Wiederbelebung der Wirtschaft nach dem Lockdown beschlossen.

Schutzstreifen und Radfahrstreifen

Modellprojekt zu Schutzstreifen in Baden-Württemberg

09.04.2020

In Baden-Württemberg werden in zwei Modellprojekten auf zahlreichen Pilotstrecken verschiedene Varianten von neuartigen Radschutzstreifen getestet und untersucht.

Um dem höheren Radverkehrsaufkommen in der Corona-Krise gerecht zu werden, wurde an einer vielbefahrenen Straße ohne Radweg eine Autospur in einen Radweg umgewandelt.

Trotz und wegen Corona: aktive Mobilität stärken!

Nr. 015/20, 9. April 2020

„Bleibt zuhause“ lautet auch an den Osterfeiertagen die Devise. Der ADFC fordert die Politik, seine Mitglieder und alle Bürgerinnen und Bürger auf, im Rahmen dieser Maßgabe verantwortungsvoll zu handeln.

Sharepic Straßen für Menschen öffnen

Platz für Menschen schaffen, Straßen öffnen

Aktuell ist Abstand halten das oberste Gebot – mindestens 1,5 Meter. Das ist oft nicht möglich, wenn sich Menschen auf schmalen Gehwegen drängen müssen, während Straßen kaum noch befahren sind. Der ADFC plädiert dafür, Straßen für Menschen zu öffnen.

 Fahrrad-Probefahrt ohne Risiko

Fahrradbranche will Versorgung der Kunden sicher gestalten

Nr. 014/20, 8. April 2020

Um die Versorgung der Menschen mit Fahrrädern, Ersatzteilen und Zubehör in lokalen Geschäften vor Ort zu ermöglichen, schlagen die Verbände der Fahrradbranche vor, den Verkauf in den Ladenlokalen unter Einhaltung der Hygienevorschriften zu gestatten.

Sharepic Temporäre Radfahrstreifen

Temporäre Radfahrstreifen einrichten

08.04.2020

In Zeiten von Corona geht der motorisierte Individualverkehr zurück. Menschen fahren mehr Rad, gehen zu Fuß und meiden öffentliche Verkehrsmittel. Durch temporäre Radfahrstreifen können Kommunen den veränderten Verkehrsverhältnissen Rechnung tragen.

Sharepic Lokalen Handel stärken

Lokalen Handel stärken

08.04.2020

Fahrradläden mit angeschlossener Werkstatt dürfen Reparaturen ausführen und so die Mobilität von Radfahrer*innen sichern. Der Verkauf im Laden ist in einigen Bundesländern jedoch untersagt. Einige Fachgeschäfte gehen kreativ mit der Situation um.

Vor Bahnhöfen sollen mehr Abstellplätze für Fahrräder entstehen.

Bundesumweltministerium startet Bike+Ride-Offensive

08.04.2020

Mit der Bike+Ride-Offensive will das Ministerium in Kooperation mit der Deutschen Bahn den Auf- und Ausbau von Radabstellanlagen an Bahnhöfen für Kommunen erleichtern. Bis Ende 2022 sollen bundesweit 100.000 zusätzliche Bike+Ride-Plätze entstehen.

Um dem höheren Radverkehrsaufkommen in der Corona-Krise gerecht zu werden, wurde an einer vielbefahrenen Straße ohne Radweg eine Autospur in einen Radweg umgewandelt.

Pilotprojekt temporäre Radfahrstreifen während Corona-Krise in Berlin

27.03.2020

Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg haben erste Schritte unternommen, um einen temporären Radfahrstreifen zu Corona-Zeiten einzurichten.

Durchgangsverkehr lässt sich wie hier in London auch durch Blumenkästen stoppen.

UBA-Leitfaden „Quartiersmobilität gestalten“ erschienen

06.04.2020

Viele Menschen wollen die Verkehrswende, setzen sich für lebenswerte Städte ein und beteiligen sich aktiv an Veränderungen in ihren Quartieren. Sie wollen mehr Raum für Menschen und den Rad- und Fußverkehr. Ein neuer Leitfaden geht darauf ein.

Fahrradfahren in der Stadt

Ostern & Corona: ADFC rät von langen Radtouren ab

Nr. 013/20, 3. April 2020

Rund um Ostern wollen viele Menschen auf das Rad steigen, trotz Corona-Krise. Der Fahrradclub ADFC freut sich über alle Neuaufsteiger, mahnt aber zu Rücksicht und zur Einhaltung der Regeln zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie.

ADFC sagt alle Veranstaltungen ab

ADFC hält Mitgliederservice aufrecht

01.04.2020

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, müssen alle gesellschaftlichen Aktivitäten eingeschränkt oder eingestellt werden. Der ADFC sagt Veranstaltungen ab, setzt sich für Fahrradwerkstätten ein und hält seine Mitgliederservice aufrecht.

Lastenräder sind praktisch. Ihr Kauf wird auch bezuschusst.

Lastenradförderung

27.03.2020

Für Lastenräder gibt es verschiedene Förderprogramme in den Bundesländern. Ab dem 1. April 2020 startet ein weiteres in Hamburg. Wo es sonst noch Förderprogramme oder Kaufprämien gibt, sammelt eine Internetseite.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze

Bundesumweltministerium stärkt Radverkehr

26.03.2020

Das Bundesumweltministerium (BMU) will die Fahrradinfrastruktur in Deutschland stärken und hat das Förderprogramm Klimaschutz durch Radverkehr überarbeitet.

Fahrradfahren in der Stadt. Hier: Friedrichstraße in Berlin.

Auto kostet, Fahrrad bringt Geld

25.03.2020

Ein Team von Wissenschaftler*innen verglich verschiedene Kosten-Nutzen-Analysen, stellte eine umfassende Liste von Kriterien zusammen und ermittelte die externen und privaten Kosten der Automobilität, des Radfahrens und des Gehens in der EU.

Rolle des Fahrrads auf dem Land nicht unterschätzen.

Fahrrad wichtig für Verkehrswende

24.03.2020

Der Deutsche Landkreistag ist überzeugt, dass das Fahrrad ein wesentlicher Baustein zur Verbesserung der Mobilität in der Fläche sein kann.

Radfahren in der Stadt, Ampelstart von oben

Corona / ADFC: Fahrrad als Rückgrat des resilienten Verkehrssystems ernst nehmen

Nr. 012/20, 19. März 2020

Mitten in der Corona-Krise erfährt das Fahrrad ungeahnte Wertschätzung. Bundesgesundheitsminister Spahn, Bundesarbeitsminister Heil und renommierte Virologen empfehlen das Radfahren als gesündeste Alternative für notwendige Alltagsfahrten.

Autoaufkleber Mindestüberholabstand

ADFC-Expertentipps: Die neue StVO - das hat sich geändert

Nr. 11/20, 16. März 2020

In diesen Tagen tritt die neue Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) in Kraft.

Corona: ADFC sagt Veranstaltungen ab

Corona: Bundesweite Kidical Mass und Parlamentarischer Abend abgesagt

Nr. 10/20, 13. März 2020

Das für den 21./22. März 2020 geplante bundesweite Aktionswochenende für sichere Schulradwege und lebenswerte Städte muss leider entfallen.

Presse-Einladung / Parlamentarischer Abend: Radnetze für Deutschland

Nr. 09/20, 10. März 2020

Das Klimapaket enthält umfassende Maßnahmen, um die Potenziale des Radverkehrs für die saubere Mobilität zu heben.

Kinder bei einer großen Fahrraddemo. Sie fordern fahrradfreundliche und sichere Städte

"Platz da für die nächste Generation!" / Erste bundesweite Kidical Mass

Nr. 08/20, 9. März 2020

Am 21. und 22. März 2020 werden Zehntausende Kinder, Jugendliche und Familien auf Rädern in mehr als 60 Städten in Deutschland und der Schweiz eine riesige Kidical Mass veranstalten.

ADFC-Radreiseanalyse 2020 zeigt: Urlaub auf dem Rad bleibt angesagt, Rad-Kurzreisen verzeichnen klare Zuwächse.

Radreiseanalyse 2020: Spontaner, kürzer, vielfältiger - Fahrradboom geht weiter

Nr. 07/20, 5. März 2020

Urlaub auf dem Rad bleibt angesagt, vor allem Rad-Kurzreisen verzeichnen klare Zuwächse. Der Urlaub auf dem Rad differenziert sich deutlich aus und zieht neue Zielgruppen an.

Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2020: Schauspieler Michael Kessler (li.) und ADFC-Bundesvorsitzender Ulrich Syberg.

Deutscher Fahrradpreis verliehen

28.02.2020

Die Stadt Karlsruhe, die Ruhr Tourismus GmbH und die Universität Wuppertal wurden in Essen für ihre Projekte mit dem Deutschen Fahrradpreis 2020 ausgezeichnet. Fahrradfreundlichste Persönlichkeit ist Schauspieler Michael Kessler.

Geisterrad erinnert an Unfallopfer

Unfälle 2019 / ADFC fordert fundamentale Umgestaltung der Städte

Nr. 06/20, 27. Februar 2020

Das Statistische Bundesamt meldet heute einen historischen Tiefststand der Unfallzahlen in Deutschland. Die Zahl der getöteten Radfahrerinnen und Radfahrer ist aber das zweite Jahr in Folge gestiegen.

Geisterrad erinnert an Unfallopfer

Unfälle 2019 / ADFC fordert fundamentale Umgestaltung der Städte

Nr. 06/20, 27. Februar 2020

Das Statistische Bundesamt meldet heute einen historischen Tiefststand der Unfallzahlen in Deutschland. Die Zahl der getöteten Radfahrerinnen und Radfahrer ist aber das zweite Jahr in Folge gestiegen.

Mann und Frau fahren vor einer Burg Rad

ADFC-Radreiseanalyse 2020 / Beflügeln sich Radtourismus und Alltagsradverkehr?

Nr. 05/20, 21. Februar 2020

Presse-Einladung

 

Der Radtourismus wird immer beliebter und diverser – und bringt Besucherströme auch in ländliche und strukturschwache Gebiete.

Petra Husemann-Roew, Landesgeschäftsführerin ADFC Bayern (links), Martina Kiderle, stellv. Vorsitzende ADFC Bayern (rechts), und Staatssekretär Roland Weigert (2.v.l.) zeichneten die Preisträger*innen aus. Für das Gesamtkonzept nahmen Dr. Michael Braun, Geschäftsführer Tourismusverband Ostbayern, Daniela Schilling, Projektverantwortliche Tourismusverband Ostbayern. und Gudrun Wandtner, Marketing Ostbayern Tourismus Marketing GmbH, den Preis entgegen.

ADFC Bayern vergibt erneut das Goldene Pedal

21.02.2020

Zum zweiten Mal verlieh der ADFC Bayern den Radtourismus-Award „Das Goldene Pedal“ in den Kategorien „Beste Radtourismus Serviceidee" und „Bestes Radtourismus Gesamtkonzept“ für radtouristische Ideen aus Bayern.

Für das Parken auf Geh- und Radwege sowie für das Halten in zweiter Reihe gelten mit der StVO-Novelle höhere Bußgelder.

Bundesrat stimmt StVO-Novelle zu

17.02.2020

Der Bundesrat hat der Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung mit einigen Änderungen und Ergänzungen zugestimmt. Das ändert sich in der StVO für den Radverkehr, sobald sie – voraussichtlich im März 2020 – im Bundesgesetzblatt verkündet wird.

ADFC und Agentur Ballhaus West freuen sich über den Politikaward.

ADFC gewinnt renommierten Politikaward

17.02.2020

Riesenerfolg für den ADFC und alle Aktiven auf der Straße: Der ADFC wurde am 13. Februar 2020 mit dem renommierten Politikaward für seine Kampagne #MehrPlatzFürsRad ausgezeichnet. Sie war in der Kategorie Gesellschaftliche Kampagne nominiert.

Radfahrer und Lkw: Visualisierung Abbiegeassistent.

Gemeinsamer Appell für mehr Sicherheit

13.02.2020

ADFC und der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) appellieren gemeinsam an Kommunalpolitik und Transportbranche, mehr Sicherheit für Radfahrende zu schaffen und stellten ihr gemeinsames Positionspapier vor.

Am 14. Februar: Winter-Bike-To-Work-Day

12.02.2020

Seit 2013 begehen Radaktivsten jedes Jahr am zweiten Freitag im Februar den Winter-Bike-to-Work-Tag und werben für das ganzjährige Pendeln mit dem Rad. Auch der ADFC startet Aktionen, um sich bei Ganzjahres-Radfahrer*innen zu bedanken.

LKW-Abbiegeassistent mit Signal

Lkw-Abbiegeunfälle: ADFC und BGL fordern Sicherheit für Radfahrende

Nr. 04/20, 11. Februar 2020

Der Fahrradclub ADFC und der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. appellieren dringend an Kommunalpolitik und Transportbranche, mehr Sicherheit für Radfahrende zu schaffen.

Umfrage der TU Dresden zur Positionierung von Radfahrenden im Straßenverkehr.

Umfrage zum Radverkehr der TU Dresden

11.02.2020

Das Team des Forschungsschwerpunkts Radverkehr (Professur Diagnostik und Intervention) hat einen Fragebogen entwickelt, der sich mit der Position von Radfahrenden und Kfz-Fahrenden auseinandersetzt. Radfahrer*innen können bei der Umfrage mitmachen.

Radfahren in der Stadt: Enge

Mangelnde Reife? ADFC appelliert an Länder für fahrradfreundliche StVO

Nr. 03/20, 10. Februar 2020

Der Fahrradclub ADFC weist neueste Änderungsvorschläge zur Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) als kleingeistig zurück.

Infografischer Comic "Abgefahren!"

Comic zur Verkehrswende

10.02.2020

20 Studien in einem Comic: Die Agora Verkehrswende hat gemeinsam mit Ellery Studio einen Comic über die Verkehrswende erschaffen. Die infografische Erzählung trägt den Titel "Abgefahren!". Das Experiment vermittelt unterhaltsam Daten und Fakten.

Gefahrenstellen im täglichen Verkehr

Klima- und umweltschonende Verkehrspolitik bevorzugt

05.02.2020

Baden-Württemberg hat Bürger*innen nach ihrer Einstellung zu den Themen Mobilität und Verkehr, ihrer Verkehrsmittelnutzung und ihren Erwartungen an die Verkehrspolitik befragt. Sie bevorzugen eine klima- und umweltschonende Verkehrspolitik.

Radfahren im städtischen Verkehr

Wie sicher ist der Radverkehr in Europa?

04.02.2020

Der Europäische Verkehrssicherheitsrat stellt fest, dass die Zahl der Verkehrstoten unter Radfahrer*innen seit 2010 achtmal langsamer sinkt als unter Kfz-Insassen und fordert dringende Maßnahmen, damit Rad- und Fußverkehr sicherer werden.

Fahrradfahrer neben LWK beim Abbiegen

Presse-Einladung: Verhütung von tödlichen LKW-Unfällen / PK mit BGL

02/20, 29. Januar 2020

Alle zwei Wochen wird in Deutschland eine Radfahrerin oder ein Radfahrer durch einen abbiegenden Lkw getötet.

Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen

Rostock wird Fahrradstadt

29.01.2020

Rostock hat seinen ersten Radreport herausgegeben, der die Erfolge der letzten fünf Jahre, aber auch Probleme und weiteren Handlungsbedarf dokumentiert. Vorbild für den Report ist der Bicycle Account der Stadt Kopenhagen.

Radfahrerin auf ungeschütztem Radfahrstreifen

Zunehmende Aggression / ADFC fordert geschützte Radwege und mehr Fahrradpolizei

Nr. 01/20, 28. Januar 2020

Am Donnerstag berät der Verkehrsgerichtstag über Maßnahmen gegen zunehmende Aggression auf den Straßen. Auch nach Wahrnehmung des Fahrradclubs ADFC wird das Auto immer häufiger als Druckmittel gegen Radfahrende eingesetzt.

Hamburgs Plan für seine Velorouten.

Hamburg zieht Bilanz

28.01.2020

Für Hamburgs Radfahrer*innen kamen 2019 rund 38 Kilometer neue Radwege, 17 neue StadtRAD-Stationen, eine modernere StadtRAD-Flotte inklusive Lastenpedelecs, eine weitere Fahrradstraße und ein Radschnellweg hinzu.

Problematischer Kreisverkehr in Bremen vor Umgestaltung.

Studie zum Kreisverkehr

27.01.2020

Kaum ein Kreisverkehr in den Niederlanden gleicht dem anderen, obwohl die Einheitlichkeit eine große Rolle bei der Verkehrssicherheit spielt. Dennoch sind Kreisverkehre bis zu fünfmal sicherer als Kreuzungen – auch für Radfahrende.

Die DGVM vergibt den Titel "Verband des Jahres".

ADFC als Verband des Jahres nominiert

23.01.2020

Der ADFC wurde von der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement e. V. (DGVM) als Verband des Jahres in der Kategorie Reform und Management nominiert. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt auf dem Deutschen Verbändekongress im März.

Zwei Frauen mit Kinder auf dem Rad auf einem breiten, separierte Radweg in den Niederlanden

Schluss mit Angst-Radeln – 2020 muss der Radwegebauboom beginnen

Nr. 039/19, 19. Dezember 2019

Der Fahrradclub ADFC zieht eine positive Bilanz des ablaufenden Jahres.

eRad-Schnellweg Göttingen

Radschnellwege in Baden-Württemberg

16.12.2019

Baden-Württemberg will Radschnellwege bauen und hat für drei Projekte Förderzusagen vom Bund erhalten: Für den Radschnellweg Heidelberg-Mannheim, die Radschnellwege im Rems-Murr-Kreis sowie für Heilbronn-Neckarsulm-Bad Wimpfen.

Man fährtzwischen LKW und parkenden Autos Rad

ADFC-Statement zur dpa-Meldung: Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle

Nr. 038/19, 13. Dezember 2019

Zur heutigen dpa-Meldung "Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle", sagt ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork:

Felgenkiller

Leipzig sorgt für mehr Fahrradparkplätze

13.12.2019

Der Stadtrat in Leipzig hat eine neue Stellplatzverordnung beschlossen, berichtet der Umweltbund Leipzig e. V. (Ökolöwe). Für Neubauten soll der Zwang zum Bau von Kfz-Stellplätzen für alle Gebäudeklassen deutlich nach unten korrigiert werden.

Radroutenplaner Deutschland: Verkehrsstaatssekretär Rheinland-Pfalz Andy Becht und die Radverkehrsbeauftragte des Bundesverkehrsministeriums Karola Lambeck unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung.

Radroutenplaner für Deutschland

12.12.2019

Bund und Länder kooperieren beim Radroutenplaner Deutschland. Der rheinland-pfälzische Verkehrsstaatssekretär Andy Becht unterschrieb in Berlin eine Absichtserklärung mit dem Bundesverkehrsministerium, die dem Radverkehr Rückenwind geben soll.

Fahrradfahren im täglichen Verkehr

Würzburg will mehr Radverkehr

11.12.2019

Der Radentscheid Würzburg war erfolgreich: Der Stadtrat hat sich im Herbst 2019 mehrheitlich allen Forderungen des Radentscheids angeschlossen. Anfang Dezember traf die Stadt wegweisende Entscheidungen für einen besseren Radverkehr.

Radfahrer fährt bei Schnee im Winter Rad

Laub, Matsch, Eis und Schnee: Radwege beim Winterdienst priorisieren!

Nr. 37/19, 3. Dezember 2019

Wenn die Temperaturen fallen, kommen auf Radfahrende zusätzliche Unfall-Risiken zu. Nicht gepflegte Radwege bilden mit Laub, Matsch, Eis und Schnee gefährliche Rutschfallen für Zweiradnutzer.

Mann und Frau fahren vor einer Burg Rad

ADFC sucht Deutschlands beliebteste Radreiseziele

Nr. 36/19, 29. November 2019

Ab sofort startet die Umfrage zur großen ADFC-Radreiseanalyse 2020. Der Fahrrad-Club ruft Radfahrerinnen und Radfahrer aus ganz Deutschland auf, Erfahrungen ihrer letzten Radurlaube und Radausflüge per Online-Umfrage mitzuteilen.

Der bayerische Innenminister Herrmann überreichte Armin Falkenhain das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Armin Falkenhein erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

27.11.2019

Der langjährige Vorsitzende des ADFC Bayern, Armin Falkenhein, ist vom vom bayerischen Innenminister Joachim Herrmann mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Radfahrer zwischen Autos ohne eigenen Radweg

Nationaler Radverkehrsplan: ADFC fordert Radwegequalität 3.0

Nr. 35/19, 27. November 2019

Heute startet im Bundesverkehrsministerium eine Reihe von Dialogveranstaltungen zum dritten Nationalen Radverkehrsplan („NRVP 3.0“).

Grund zum Feiern: Der Verkehrsausschuss des Landtags NRW hat den Forderungen der Volksinitiative Aufbruch Fahrrad zugestimmt.

Verkehrsausschuss in NRW stimmt für Radverkehrsgesetz

21.11.2019

Jubelstimmung in Nordrhein-Westfalen: Der Verkehrsausschuss des Landtags NRW hat einstimmig für ein Radverkehrsgesetz votiert und übernimmt die Forderungen des Aktionsbündnisses Aufbruch Fahrrad.

Befahrener Radweg in Kopenhagen

"Bündnis für moderne Mobilität": ADFC sichert Städten Unterstützung zu

Nr. 034/19, 21. November 2019

Heute gründet das Bundesverkehrsministerium zusammen mit Ländern und Kommunen ein Bündnis für moderne Mobilität. Ziel ist, mehr Platz für umweltfreundliche Verkehrsmittel zu schaffen.

Die ADFC-Bundeshauptversammlung 2019 in Berlin.

Mehr als ein Jubiläum - die 40. ADFC-Bundeshauptversammlung in Berlin

20.11.2019

Zum 40. Mal fand die ADFC-Bundeshauptversammlung statt. Sie stand 2019 nicht nur im Zeichen des Jubiläums. Auch die großen politischen Erfolge, die neue Satzung und große Pläne für die Zukunft des Verbands bestimmten das Wochenende.

Bundesverkehrsminister Scheuer (m.) eröffnete das Symposium #MehrPlatzFürsRad zum 40-jährigen Bestehen des ADFC. Mit im Bild: Rebecca Peters, stv. ADFC-Bundesvorsitzende (l.) und Ulrich Syberg, ADFC-Bundesvorsitzender.

40 Jahre ADFC / (Wieder-)Geburt einer Fahrradnation

Nr. 033/19, 17. November 2019

Der Fahrradclub ADFC startet optimistisch in seine Ü40-Phase.

Eröffnung des ADFC-Symposiums #MehrPlatzFürsRad 2019 durch Bundesverkehrminister Andreas Scheuer. Er wurde begrüßt durch Rebecca Peters und Ulrich Syberg vom ADFC-Bundesvorstand.

ADFC-Symposium 2019 zeigt beispielhafte Infrastruktur

15.11.2019

Der ADFC hat am 15. November nicht nur seinen 40. Geburtstag gefeiert, sondern auch ein erfolgreiches und inspirierendes Symposium veranstaltet. Internationale Beiträge zeigten, wie mehr Platz fürs Rad geschaffen werden kann.

Michael Kessler mit ADFC-Kampagnen-Flasserband als Stirnband

Michael Kessler wünscht sich #MehrPlatzFürsRad

Nr. 032/19, 07. November 2019

Bei seinen Expeditionen für den rbb ist Schauspieler Michael Kessler viel in Deutschland herumgekommen – mit dem Esel, der Seifenkiste und auch ein paarmal mit dem Rad.

Delegierte auf der ADFC-Bundeshauptversammlung 2018.

ADFC-Bundeshauptversammlung 2019

7.11.2019

Das höchste ADFC-Gremium tagt am 16. und 17. November 2019 in Berlin. Die Delegierten feiern 40 Jahre ADFC, die erfolgreiche Kampagne #MehrPlatzFürsRad und den politischen Rückenwind fürs Rad. Sie stellen auch die Weichen für die weitere ADFC-Arbeit.

#MehrPlatzFürsRad ist auch der Titel des ADFC-Symposiums.

ADFC-Symposium #MehrPlatzFürsRad

5.11.2019

Am 15. November 2019 eröffnet Bundesverkehrsminister Scheuer das internationale ADFC-Symposium, mit dem der ADFC sein 40-jähriges Jubiläum im Rahmen der Kampagne #MehrPlatzFürsRad feiern und einen Blick auf die Zukunft des Radverkehrs werfen will.

Andreas Schaueer fhärt an Fridays for Future-Demo zum Nationaten Radverkehrskongress vorbei

Bundesverkehrsminister Scheuer eröffnet ADFC-Symposium #MehrPlatzFürsRad

Nr. 031/19, 04. November 2019

Im 40. Jubiläumsjahr des Fahrradclubs ADFC beginnt für den Radverkehr in Deutschland eine neue Ära.

Erster Nationaler Radtourismus Kongress

Erster Nationaler Radtourismus-Kongress

24.10.2019

Radtourismus in Deutschland boomt. Damit das so bleibt, müssen die Weichen für den Radtourismus von morgen jetzt gestellt werden. Deshalb luden ADFC und Ruhr Tourismus GmbH am 23. und 24. Oktober zum ersten Nationalen Radtourismus-Kongress.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und ADFC-Bundesvorsitzender Ulrich Syberg bei der Präsentation des Fahrradklima-Tests.

Klimapaket: Zu wenig, aber ein Erfolg für den Radverkehr

19.11.2019

Am 15. November hat der Bundestag das Klimapaket verabschiedet, mit dem die deutschen Klimaschutzziele erreicht werden sollen. Die Kritik ist daran groß, aber der Radverkehr profitiert deutlich von den Beschlüssen.

Unterwegs auf dem Rad im Urlaub

ADFC fordert nationale Entwicklungsagentur für „Radnetz Deutschland“

Nr. 030/19, 22. Oktober 2019

Am Mittwoch startet in Duisburg der 1. Nationale Radtourismus-Kongress von ADFC und Ruhr Tourismus. Der Fahrradclub will damit die Potenziale des touristischen Radfahrens für die Verkehrswende und den Wirtschaftsstandort weiter stärken.

Bundesverkehrsminister Scheuer will die Bedingungen zum Radfahren verbessern.

Bund investiert mehr in den Radverkehr

11.10.2019

Das Bundeskabinett hat Anfang Oktober die finanziellen Mittel des Energie- und Klimafonds (EKF) der Bundesregierung aufgestockt. Auch der Radverkehr profitiert davon.

Gemeinsam unterwegs

Presse-Einladung: 1. Nationaler Radtourismus-Kongress in Duisburg

Nr. 029/19, 04. Oktober 2019

Presse-Einladung

1. Nationaler Radtourismus-Kongress in Duisburg / Gast-Star: Michael Kessler

ADFC-Gründer Jan Tebbe auf der ersten Münchener Fahrradwoche

40 Jahre ADFC: Aktueller denn je

27.09.2019

Am 18. April 1979 wurde die Idee des ADFC geboren. Am 27. September 1979 fand die Gründungsversammlung in Bremen statt. Der ADFC sollte ein Gegengewicht zur Autolobby werden und die Gründe dafür sind aktueller denn je.

ADFC-Fachveranstaltung 2019: Sichere Kreuzungen für den Radverkehr.

ADFC-Fachveranstaltung Sichere Kreuzungen

26.09.2019

Schon lange fordert der ADFC neue Konzepte für fahrradfreundliche Kreuzungen. Deshalb veranstaltete er am 26. September eine Fachtagung zum Thema „Sichere Kreuzungen für den Radverkehr“. Im Zentrum stand das Konzept der „Geschützten Kreuzungen“.

Expertenanhörung zur StVO-Novelle.

Expertenanhörung zur StVO-Novelle

26.09.2019

Die Bundesregierung will die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) novellieren. Bei der öffentlichen Anhörung des Verkehrsausschusses am 25. September wurde deutlich, dass die Maßnahmen teils auf Zustimmung und teils auf Ablehnung bei Expert*innen stoßen.

Der ADFC unterstützte den dritten großen Klimaprotest am 20.09.2019.

Streiken fürs Klima

20.09.2019

Weltweit gingen am 20. September Menschen auf die Straße, um für die Einhaltung des Paris-Abkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut zu werden. Fridays for Future hatte zum dritten globalen Klimastreik aufgerufen – der ADFC war dabei.

IAA-Demo am 14. September 2019 unter dem Motto Verkehrswende jetzt mit Rebecca Peters (blaues Shirt).

Friedliche Demo für klimaneutralen Verkehr vor IAA

15.09.2019

Unter dem Motto „Raus aus dem Verbrennungsmotor – Verkehrswende jetzt!“ haben am 14. September 2019 rund 25.000 Menschen mit einer Fahrrad-Sternfahrt und Demos in Frankfurt vor den Toren der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) protestiert.

Das Statistische Bundesamt (Destatis) in Bonn ist vom ADFC als fahrradfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert worden.

Statistisches Bundesamt als fahrradfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

13.09.2019

Das Statistische Bundesamt (Destatis) in Bonn ist vom ADFC als fahrradfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert worden. Die Behörde hat sich in den vergangenen Jahren intensiv darum gekümmert, den Mitarbeiter*innen den Arbeitsweg per Rad zu erleichtern.

Um die angedachten Leitziele für den Radverkehr umzusetzen, braucht auch ein "Fahrradminister" Geld.

Haushaltsdebatte im Bundestag

12.09.2019

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer stellte seinen Finanzplan vor. Angekündigt war mehr Geld für den Radverkehr, doch offenbar plant er keine Erhöhung des Etats für Radinfrastruktur, sondern zieht sogar noch Mittel ab. Der ADFC protestiert.

aufgebrochener Radweg

ADFC zum Bundeshaushalt Verkehr: „Fahrradminister“ geht nicht ohne Geld!

028/19, 12. September 2019

Entgegen anderslautender Ankündigungen plant Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer keine Erhöhung des Etats für Radinfrastruktur, sondern sogar eine Verknappung der Mittel. Der Fahrradclub ADFC ist empört.

Schwarzer SUV parkt auf rot markiertem Radfahrstreifen

ADFC bei IAA-Demo #aussteigen: Deutschland ist maßlos beim Auto

Nr. 027/19, 09. September 2019

Am 14. September demonstriert der Fahrradclub ADFC mit Verbündeten vor den Toren der IAA für eine schnelle Verkehrswende.

ADFC-Demonstration zum Dieselgipfel

Einladung: Pressekonferenz zur IAA-Demo #aussteigen

Nr. 026/19, 04. September 2019

Verschmutzte Luft, drohender Verkehrskollaps, Stress in den Städten und trotz Klimakrise steigender CO2-Ausstoß – die Verkehrswende ist dringend nötig.

Der ADFC ruft zum Protest auf

03.09.2019

Nur mit einer Verkehrswende zugunsten der Auto-Alternativen und einer Verdreifachung des Radverkehrs sind die Klimaziele zu erreichen. Deshalb ruft der ADFC am 14.9. zur Demo vor der IAA und am 20.9. zum Parking Day und zum globalen Klimastreik auf.

Zwei Kinder fahren auf temporärer Protected Bikelane

#CyclistsForFuture fordern: Weniger Autos + mehr Platz fürs Rad

Nr. 025/19, 03. September 2019

Der Fahrradclub ADFC ist Unterstützer des globalen Klimastreiks der Bewegung Fridays For Future und ruft alle Sympathisanten des Radfahrens, Mitglieder, Förderer und regionalen Gruppen zur Beteiligung am Streik ab 20. September auf.

Zwei Personen auf Fahrrädern vom Anbieter Swapfiets

Statement zur Eurobike: Schlechte Radwege hemmen Geschäftsmodelle rund ums Rad

Nr. 024/19, 28. August 2019

Der ADFC begrüßt die Vielfalt neuer Geschäftsideen rund um das Fahrrad und die klimafreundliche urbane Mobilität. Im Vorfeld der Leitmesse Eurobike kritisiert der Fahrradclub aber den schleppenden Ausbau der Fahrradinfrastruktur.

Folgekosten des Verkehrs: beim Auto sind es 11 Cent pro Kilometer.

Folgekosten des Verkehrs

26.08.2019

Durch den Verkehr in Deutschland entstehen 149 Milliarden Euro Folgekosten pro Jahr. Durch Klimabelastung, Unfälle, Lärm und Luftverschmutzung verursacht allein der Straßenverkehr 95 Prozent, das zeigt eine aktuelle Studie.

Ranking Leitziele Radverkehr in Deutschland

Umfrage zum Nationalen Radverkehrsplan

26.08.2019

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat von Mitte Mai bis Ende Juni 2019 dazu aufgerufen, den Radverkehr in Deutschland mitzugestalten, Ziele zu priorisieren und eigene Ideen einzubringen. Jetzt gibt es erste Ergebnisse.

Fahrrad unter Auto

Noch mehr getötete Radfahrer / ADFC fordert sichere Kreuzungen

Nr. 023/19, 22. August 2019

Die Verkehrssicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer hat sich auch im 1. Halbjahr 2019 weiter verschlechtert, das zeigen heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Zahlen.

Bund fördert innovative Bauprojekte für den Radverkehr

20.08.2019

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat eine Förderrichtlinie für innovative Modellprojekte zur Verbesserung des Radverkehrs in Deutschland veröffentlicht. Vor allem bauliche Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs sollen damit gefördert werden.

Die Volksinitiative „Verkehrswende Brandenburg jetzt!“ beim Kampagnenstart vor dem Landtag in Potsdam.

Volksinitiative „Verkehrswende Brandenburg jetzt!“ gestartet

19.08.2019

Berlin ist Vorbild: Das Bündnis „Verkehrswende für Brandenburg“ will mit der Volksinitiative eine echte Wende in der Verkehrspolitik erreichen und fordert ein umfassendes Mobilitätsgesetz für eine klimaverträgliche, sichere und bezahlbare Mobilität.

ADFC-Vorsitzender Ulrich Syberg übergibt Bundesminster Andreas Scheuer Gesetzesentwurf

StVO-Reform

16.08.2019

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat die Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) vorgelegt, die viele Maßnahmen enthält, die den Radverkehr voranbringen sollen. Der ADFC begrüßt viele der Änderungen, übt aber auch Kritik.

ADFC-Vorsitzender Ulrich Syberg übergibt Bundesminster Andreas Scheuer Gesetzesentwurf

ADFC-Statement zur StVO-Reform

Nr. 022/19, 15. August 2019

Zu den von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer geplanten Änderungen der Straßenverkehrsordnung sagt ADFC-Bundesvorsitzender Ulrich Syberg:

ADFC fordert #MehrPlatzFürsRad

#Aussteigen: Demo zur IAA am 14. September

14.08.2019

Zur Internationalen Automobilausstellung (IAA) soll es am 14. September eine Sternfahrt als Großdemonstration für eine klimaverträgliche Mobilität geben. Auch der ADFC ruft Radfahrende aus ganz Deutschland dazu auf, teilzunehmen.

Für Radpendler*innen (hier mit Jobrad) ist gute Infrastruktur wichtig. In Bremen können sie jetzt Mängel melden.

In Bremen startet ADFC-Mängelmelder

08.08.2019

Bremer*innen, die mit dem Rad unterwegs sind und denen Mängel an Radwegen, Schildern oder Ampeln auffallen, können diese jetzt über eine Internetseite melden. Der ADFC Bremen sammelte die Meldungen, wertet sie aus und leitet sie weiter.

Fahrradmitnahme in der Bahn

Neue Bedingungen zur Fahrradmitnahme in der Bahn

05.08.2019

Seit dem 1. August 2019 gelten in Zügen der Deutschen Bahn AG neue Bedingungen für die Mitnahme von Fahrrädern, Pedelecs und Anhängern. Teils enthalten sie Klarstellungen, teils Erleichterungen, aber auch Einschränkungen für Lastenräder.

Ortlieb-Fahrradtaschen werden in Franken hergestellt.

Ortlieb gewinnt Klage gegen Amazon

26.07.2019

Fahrradtaschenhersteller Ortlieb hat sich mit Amazon vor Gericht angelegt und gewonnen. Der Bundesgerichtshof entschied am 25. Juli, dass der Online-Versandhändler Kund*innen nicht mit dem bekannten Markennamen zu Konkurrenzangeboten locken darf.

Fahrradfahren im täglichen Verkehr

Bundesumweltministerium fördert Modellprojekte

17.07.2019

Mehr Radverkehr ist besser fürs Klima. Das hat auch das Bundesumweltministerium erkannt und fördert mit dem Bundeswettbewerb „Klimaschutz durch Radverkehr“ Radverkehrsprojekte. Ab 1. August können wieder Ideen eingereicht werden.

Frau mit Kind auf dem Rad in der Stadt unterwegs

ADFC-Statement zur Spiegel-Meldung "Radfahrer gefährden sich selbst"

Nr. 021/19, 12. Juli 2019

Zur heutigen SPIEGEL-Vorabmeldung „Radfahrer gefährden sich selbst“ sagt ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork:

Geisterrad erinnert an Unfallopfer

Deutlich mehr Fahrradunfälle

10.07.2019

Die Verkehrssicherheit von Radfahrenden hat sich weiter verschlechtert. Während im Auto weniger Menschen starben, stieg die Zahl der getöteten Radfahrenden deutlich an. Der ADFC fordert ein nationales Bauprogramm für geschützte Radinfrastruktur.

Fahrrad unter Auto

Radunfälle nehmen drastisch zu. ADFC fordert Bauprogramm Schutz-Infrastruktur

Nr. 20/19, 9. Juli 2019

Die Verkehrssicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer hat sich weiter verschlechtert, das zeigen die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Unfallzahlen 2018.

Radfahrende in Bremen

Copenhagenize-Index 2019

05.07.2019

Alle zwei Jahre zeigt der Copenhagenize-Index, welche Städte weltweit am fahrradfreundlichsten sind. Die beste deutsche Stadt ist Bremen auf Platz 11. Weitere deutsche Städte schneiden deutlich schlechter ab.

Logo der Velo-city 2019

Velo-city 2019

24.06.2019

Das irische Dublin ist vom 25 bis 28. Juni Gastgeber der internationalen Fachkonferenz Velo-city, bei der Regierungsvertreter*innen sowie Entscheidungsträger*innen aus Wirtschaft, Forschung und Verwaltung aus aller Welt Fahrradthemen diskutieren.

Poolnudeln halten Autofahrende auf Abstand

Tag der Verkehrssicherheit am 15. Juni

13.06.2019

Immer wieder verunglücken und sterben Menschen im Straßenverkehr. Um auf das Thema Unfallprävention aufmerksam zu machen, gibt es einmal im Jahr den Tag der Verkehrssicherheit. 2019 fällt der Aktionstag auf den 15. Juni.

ADFC-Vorsitzender Ulrich Syberg übergibt Bundesminster Andreas Scheuer Gesetzesentwurf

Minister-Entwurf zur fahrradfreundlichen StVO

11.06.2019

Am 7. Juni hat Bundesverkehrsminister Scheuer seinen Entwurf für eine fahrradfreundliche Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung veröffentlicht. Der ADFC sieht den Entwurf verhalten positiv, aber auch Nachbesserungsbedarf.

ADFC-Vorsitzender Ulrich Syberg übergibt Bundesminster Andreas Scheuer Gesetzesentwurf

Reform StVO: Guter Anfang, aber dicke Brocken kommen noch

Nr. 19/19; 11. Juni 2019

Den Entwurf von Bundesverkehrsminister Scheuer für eine fahrradfreundliche Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung sieht der Fahrradclub ADFC verhalten positiv.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer stellt acht Leitziele für den NRVP vor.

Radverkehr in Deutschland stärken

07.06.2019

Das Bundesverkehrsministerium hat eine Beteiligungsplattform eingerichtet, auf der Bürgerinnen und Bürger über die Leitziele zum Radverkehr abstimmen und eigene Ideen einbringen können.

Parlamentarische Radtour

Parlamentarier*innen auf Radtour

04.06.2019

Zum Weltfahrradtag am 3. Juni fuhren rund 200 Parlamentarier*innen sowie Mitarbeiter*innen von Ministerien, Bundestag, Verbänden und Institutionen bei der 9. Parlamentarischen Radtour durch Berlin. Im Fokus standen die geschützten Radfahrstreifen.

Das Aktionsbündnis Aufbruch Fahrrad feierte 206.687 Unterschriften.

200.000 Unterschriften bei NRW-Sternfahrt übergeben

03.06.2019

Am 2. Juni 2019 übergab das Aktionsbündnis Aufbruch Fahrrad nach der großen NRW-Sternfahrt mehr als 200.000 Unterschriften vor dem Düsseldorfer Landtag. Das Bündnis hatte sie für mehr Radverkehr im Bundesland gesammelt.

Die 90.000 Menschen auf der Fahrradsternfahrt des ADFC forderten #MehrPlatzFürsRad.

90.000 fordern #MehrPlatzFürsRad in Berlin

03.06.2019

Rund 90.000 Menschen forderten am 2. Juni auf der Fahrradsternfahrt des ADFC Berlin in der Hauptstadt #MehrPlatzFürsRad. Auf 19 Routen aus unterschiedlichen Richtungen ging es per Rad zum Brandenburger Tor.

Die Sternfahrt des ADFC Berlin ist die wohl größte regelmäßige Raddemo weltweit.

ADFC-Sternfahrten am 2. Juni

28.05.2019

Gleich zwei Raddemos machen am ersten Juni-Wochenende mehr Platz fürs Rad. In Berlin und Düsseldorf demonstrieren wieder tausende Menschen auf dem Rad für fahrradfreundliche und lebenswerte Städte.

Mobilität in Deutschland: Sonderauswertung zum Fuß- und Radverkehr erschien

24.05.2019

Die Studie „Mobilität in Deutschland“ (MiD) ist eine im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums vom Institut Infas durchgeführte, umfassende Analyse der Alltagsmobilität in Deutschland. 2018 wurde die letzte Untersuchung aus 2017 vorgestellt.

Abschnitt des Radschnellweg Osnabrück-Belm eröffnet.

Radschnellweg-Abschnitt in Osnabrück eröffnet

24.05.2019

Ein Abschnitt des Radschnellwegs Osnabrück-Belm wurde am 22. Mai offiziell freigegeben. Er ist 1.200 Meter lang. Der komplette Radschnellweg soll die Stadt und Belm auf 6,5 Kilometern Länge verbinden.

„Aufbruch Fahrrad“: Noch bis Ende Mai unterschreiben

23.05.2019

Das Aktionsbündnis „Aufbruch Fahrrad“ sammelt noch bis Ende Mai Unterschriften für die gleichnamige Volksinitiative, mit der die Politik aufgefordert wird, den Radverkehrsanteil im Land bis 2025 von 8 auf 25 Prozent zu erhöhen.

Dr. Dietmar Kettler

Nachruf Dr. Dietmar Kettler

22.05.2019

Am 20. Mai 2019 ist Dr. Dietmar Kettler verstorben. Das langjährige ADFC-Mitglied war von 1996 bis 2000 Landesvorsitzender des ADFC Schleswig-Holstein. Bekannt wurde der Kieler Rechtsanwalt durch den Ratgeber „Recht für Radfahrer“.

Verbände fordern höhere Bußgelder für Falschparker

21.05.2019

Der ADFC und weitere Verbände wollen Falschparker härter bestrafen und fordern neben einer Erhöhung der Bußgelder auf 100 Euro zusätzlich einen Punkt in Flensburg. In einer Online-Petition bitten sie um Unterstützung für ihre Forderungen.

Gruppenfoto der Verkehrsminister beim ITF 2018.

International Transport Forum in Leipzig

20.05.2019

Vom 22. bis 24. Mai lädt Leipzig wieder zum International Transport Forum (ITF): Beim Welt-Verkehrsgipfel tauschen sich Verkehrsminister aus aller Welt mit Vertretern aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft über den Verkehr der Zukunft aus.

Radfahren in der Stadt, Ampelstart von oben

Zur heutigen Entscheidung des Bundesrates über E-Scooter sagt Burkhard Stork:

Nr. 18/19; 17. Mai 2019

"Die Freude über die bevorstehende Zulassung von E-Scootern in Deutschland ist deutlich getrübt durch die fehlende Infrastruktur für diese Fahrzeuge.

Roller sind praktisch und haben das Potenzial, Erwachsene dazu zubringen, ihr Auto stehen zu lassen.

E-Scooter kommen

17.05.2019

Nun ist es offiziell: Der Bundesrat hat am 17. Mai der Verordnung über Elektrokleinstfahrzeuge zugestimmt und damit den Weg für E-Scooter bis maximal 20 km/h in Deutschland freigemacht. Der ADFC sieht darin eine Chance, äußert aber auch Kritik.

Max Raabe wurde als Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2019 geehrt.

Der deutsche Fahrradpreis 2019

16.05.2019

Im Rahmen des Nationalen Radverkehrskongresses wurden auch die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger geehrt. Die Fahrradfreundlichste Persönlichkeit ist Sänger Max Raabe.

In der Stadt mit dem Rad zur Arbeit

Bike to Work Day am 17. Mai

16.05.2019

Rauf aufs Rad: Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt ist fitter, gesünder und tut der Umwelt etwas Gutes. Der internationale „Bike to work Day“ am 17. Mai soll Menschen dazu animieren, den Arbeitsweg aktiv mit dem Rad zu gestalten.

Geisterrad erinnert an Unfallopfer

Ride of Silence

14.05.2019

Am 15. Mai erinnern Rad-Aktivisten weltweit mit dem „Ride of Silence“ an im Straßenverkehr getötete und verletzte Radfahrer*innen. Die Idee zu den stillen Gedenkfahrten kommt aus den USA und ist mittlerweile zu einer weltweiten Bewegung geworden.

Nationaler Radverkehrskongress am 13. Mai in Dresden: Ludger Koopmann, Rebecca Peters und Ulrich Syberg vom ADFC-Bundesvorstand,  Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Gero Storjohann (MdB) sowie ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork und dessen niederländische Kollegin, Saskia Kluit (v.l.n.r.).

6. Nationaler Radverkehrskongress

14.05.2019

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer eröffnete am 13. Mai den 6. Nationalen Radverkehrskongress in Dresden und betonte, dass er den Radverkehr deutlich stärken will und kündigte u. a. höhere Bußgelder fürs Parken auf Schutzstreifen an.

Präsentation Radschnellweg Rostock-Warnemünde

Spatenstich für Radschnellweg in Mecklenburg-Vorpommern

13.05.2019

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat der erste Bauschnitt des Radschnellwegs in Rostock im Mai 2019 begonnen. Die Planungen laufen seit 2015. Der erste Abschnitt soll auf 1,25 Kilometer Länge drei Meter breit und im Sommer 2020 fertig sein.

1.300 Radfahrende machten bei der Raddemo in Dresden mehr Platz fürs Rad.

#MehrPlatzFürsRad-Demo in Dresden

13.05.2019

Eine große Fahrraddemo im Vorfeld des Nationalen Radverkehrskongresses in Dresden machte am 12. Mai „Mehr Platz fürs Rad“. Im Rahmen der ADFC-Kampagne demonstrierten 1.300 Radfahrende für bessere Radverkehrsbedingungen in Dresden.

EU legt mehr Augenmerk auf Sicherheit von Radfahrenden.

EU bezieht Radverkehr ins Sicherheitsmanagement ein

10.05.2019

Eine überarbeitete Richtlinie Sicherheitsmanagement für Straßenverkehrsinfrastrukturen wurde vom Europäischen Parlament verabschiedet. Sie enthält Verbesserungen für den Radverkehr.

Radfahren in der Stadt, Ampelstart von oben

ADFC legt „Gute-Straßen-für-alle-Gesetz“ vor

Nr. 17/19; 10. Mai 2019

Im Vorfeld des „Nationalen Radverkehrskongresses“ legt der Fahrradclub ADFC heute einen Gesetzentwurf zur fahrradfreundlichen Reform von Straßenverkehrsgesetz (StVG) und Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) vor.

Radentscheid Regensburg ist gestartet.

Radentscheid Regensburg gestartet

08.05.2019

Ende April startete die Unterschriftensammlung für das Bürgerbegehren „Radentscheid Regensburg“. Ziel ist es, das Radverkehrsnetz zu verbessern und die Radinfrastruktur auszubauen, um Radfahren in Regensburg attraktiver und sicherer zu machen.

Auftakt der Aktion Mit dem Rad zur Arbeit 2019 in Dresden.

Auftakt Mit dem Rad zur Arbeit in Dresden

30.04.2019

Die Mitmach-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von AOK und ADFC startete am 30. April in Dresden. Der Startschuss kam diesmal von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Frau auf Fahrrad, Themenbild zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

„Mit dem Rad zur Arbeit“: Gesund, sauber, günstig – aber oft ein Kampf …

Nr. 16/19; 30. April 2019

Heute starten AOK und Fahrradclub ADFC die große Sommeraktion „Mit dem Rad zur Arbeit“. Ziel der seit 2001 laufenden Kampagne ist es, Menschen für das Fahrradpendeln zu begeistern.

Pkw parkt auf Schutzstreifen.

Sicherheit von Radfahrstreifen und Schutzstreifen

29.04.2019

Oft werden Radfahr- und Schutzstreifen auf der Fahrbahn markiert. Ihre subjektive und objektive Verkehrssicherheit wird aber kontrovers diskutiert. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat ihre Verkehrssicherheit nun untersucht.

ADFC-Gründer Jan Tebbe auf der ersten Münchener Fahrradwoche

40 Jahre ADFC: Protest statt Feiern

16.04.2019

Am 18. April wird der ADFC 40. Doch statt einer großen Party, geht der Fahrrad-Club auf die Straße und macht mit einer bundesweiten Mitmach-Kampagne „Mehr Platz fürs Rad“. Denn: Die Bedingungen für den Radverkehr in Deutschland sind unbefriedigend.

ADFC-Mitarbeiter demonstrieren bei Fridays for Futur mit Banner Mehr Platz fürs Rad

40 Jahre ADFC: Kein Grund zum Feiern?

Nr. 15/19; 16. April 2019

Am 18. April wird der ADFC 40. Doch anders als andere Jubilare gibt der heute größte Fahrradclub der Welt keine Party, sondern startet eine bundesweite Mitmach-Kampagne unter dem Motto #MehrPlatzFürsRad.

Poolnudelaktion ADFC Frankfurt

„Lob fürs Rad reicht nicht, es braucht radikal mehr Platz!"

Nr. 14/19; 15. April 2019

Nie waren Radfahrerinnen und Radfahrer so unzufrieden mit der Verkehrssituation wie heute:

Bundesweite ADFC-Kampagne gestartet

11.04.2019

Am 9. April ist die bundesweite ADFC-Kampagne #MehrPlatzFürsRad gestartet. Damit will der ADFC auf die Platzdebatte im Straßenverkehr aufmerksam machen.

Die Gewinnerstädte beim ADFC-Fahrradklima-Test.

Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests sind da

09.04.2019

Der ADFC hat am 9. April 2019 die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests im Bundesverkehrsministerium präsentiert. Gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zeichnete der ADFC die Siegerstädte aus.

ADFC-Fahrradklima-Test 2018: Karlsruhe erstmals fahrradfreundlichste Großstadt

Nr. 13; 09. April 2019

Neue Siegerstädte beim ADFC-Fahrradklima-Tests 2018: Karlsruhe ist erstmals fahrradfreundlichste Stadt seiner Größenklasse.

Roller sind praktisch und haben das Potenzial, Erwachsene dazu zubringen, ihr Auto stehen zu lassen.

E-Scooter in Deutschland

04.04.2019

Am 3. April 2019 hat das Bundeskabinett beschlossen, Tretroller mit Elektromotor, sogenannte E-Scooter, in Deutschland zu erlauben. Jetzt muss nur noch der Bundesrat der Verordnung zustimmen.

Schild Tempo 30

ADFC fordert Reform des gesamten Verkehrsrechts zugunsten aktiver Mobilität

Nr. 12/19; 04. April 2019

Ab heute beschäftigen sich die Verkehrsminister der Bundesländer mit einer fahrradfreundlichen Reform der Straßenverkehrs-Ordnung.

Mein Alternativer Text

Fahrraddiebstahl wird weniger

03.04.2019

Die Polizeiliche Kriminalstatistik hat die Zahlen zu den Fahrraddiebstählen 2018 veröffentlicht. Die Anzahl der Diebstähle ist auch 2018 zurückgegangen und liegt unter 300.000.

Presseeinladung / 9. April: Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests 2018

Nr. 011/19, 2. April 2019

Bleibt Münster Deutschlands unangefochtene Fahrradhauptstadt? Wie schneiden die anderen Städte bei der Fahrradfreundlichkeit ab? Wie sicher fühlen sich Radfahrende auf deutschen Straßen?

ADFC auf Fridays For Future-Demonstration in Berlin

ADFC auf Fridays For Future-Demonstration in Berlin

01.04.2019

Mit selbstgestalteten Plakaten wie „There is no Plan(et) B“ oder „Wir streiken bis ihr handelt“ haben am 29. März erneut rund 20.000 junge Menschen in Berlin demonstriert. Der ADFC war dabei und hat die Proteste für mehr Klimaschutz unterstützt.

Klimakommission verfehlt das Ziel

Die Arbeitsgruppe „Klimaschutz im Verkehr“ der „Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität“ konnte sich nicht auf Vorschläge einigen, mit denen die angepeilte Reduzierung des CO2-Ausstoßes bis zum Jahr 2030 erreicht werden könnte.

Auftaktaktion des Radentscheids München: Das Bündnis rollt den roten Fahrrad-Teppich aus.

Unterschriftensammlungen starten

22.03.2019

Die Radentscheide Hamburg und München sammeln ab Ende März Unterschriften für ihre Bürgerbegehren. Ein erster Schritt, um die Großstädte fahrradfreundlicher zu machen.

Volksinitiative Aufbruch Fahrrad

21.03.2019

Menschen aus NRW können noch bis zum 31. Mai 2019 ihre Unterschrift für die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad leisten. Sie will den Anteil des Radverkehrs bis 2025 von derzeit acht auf 25 Prozent landesweit erhöhen.

Radfahrerin auf ungeschütztem Radfahrstreifen

Fahrrad- und E-Bike-Markt 2018: Schlechte Infrastruktur bremst Fahrradindustrie

21. März 2019; Nr. 10/19

Anlässlich der heute vom Zweirad-Industrie-Verband vorgestellten Jahresbilanz der Fahrradwirtschaft 2018 kritisiert der Fahrradclub ADFC die wenig fahrradfreundliche Verkehrspolitik von Bund, Ländern und Kommunen.

ADFC-Demonstration zum Dieselgipfel vor dem Bundesverkehrsministerium.

Freitags-Demonstrationen für den Klimaschutz

18.03.2019

Es war der bisherige Höhepunkt: In mehr als 100 Ländern sind am 15. März Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz auf die Straße gegangen. Der ADFC rief im Vorfeld alle Radfahrenden auf mitzumachen.

ADFC: Demonstrationzum Dieselgipfel

#CyclistsForFuture / ADFC ruft Radfahrerinnen und Radfahrer zur Klima-Demo auf

13. März 2019; Nr. 09/19

Der Fahrradclub ADFC ruft Radfahrerinnen und Radfahrer im ganzen Land dazu auf, sich an den Freitags-Demonstrationen für die Verkehrswende, für saubere Luft und besseres Klima zu beteiligen.

eRadschnellweg in Göttingen

6. Nationaler Radverkehrskongress

12.03.2019

Den Radverkehr weiterdenken - das will der 6. Nationale Radverkehrskongress. Er findet am 13. und 14. Mai 2019 in Dresden statt. Fachleute aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Verbänden tauschen sich zum Radverkehr aus.

Deutschland per Rad

Radreiseanalyse 2019: Radtourismus wächst zweistellig

07. März 2019; Nr. 08/19

Der Weser-Radweg überholt den Langzeit-Favoriten Elberadweg als beliebtester deutscher Radfernweg. Und: Im letzten Jahr waren 27 Prozent mehr Radreisende unterwegs als 2017.

Hamburg gibt Acht

01.03.2019

Eine neue Sicherheitskampagne wirbt in Hamburg für mehr Miteinander im Straßenverkehr. Das soll das Verkehrsklima verbessern, so die Initiatoren der Kampagne „Hamburg gibt Acht!“. Die Bürger*innen können ihre Vorschläge für mehr Miteinander abgeben.

Klimawende von unten

Es ist ein neues Handbuch erschienen, das die Klimawende von unten und um direkte Demokratie, darum, wie Bürger*innen aktiviert werden können und sich Bürgerbegehren und Radentscheide selbst organisieren lassen.

Zu schmaler Radweg

Zulassung E-Scooter: „Hälfte der Fahrbahn für Zweiradmobilität – dann klappt’s!“

26. Februar 2019; Nr. 07/19

Der Fahrradclub ADFC begrüßt die in Kürze erwartete Straßenzulassung von E-Tretrollern als Chance zur Verringerung von Stau und schlechter Luft in den Städten. Er kritisiert allerdings die weiterhin auto-dominierte Aufteilung des Straßenraums.

Bett und Bike: Mobil unterwegs fahrradfreundlich übernachten

Mehr Platz fürs Rad führt zu mehr Verkehrssicherheit für alle

25.02.2019

Im Hinblick auf die bayerische Verkehrsunfallstatistik 2018 betont der ADFC Bayern seine Forderungen nach einem massiven Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur und nach dem verpflichtenden Einbau von LKW-Abbiegeassistenten.

 1. Sitzung des Parlamentskreis Fahrrad

Parlamentskreis Fahrrad konstituiert

25.02.2019

Am 20. Februar fand im Deutschen Bundestag die konstituierende Sitzung des Parlamentskreises Fahrrad statt. Die Sitzung bildete den Auftakt für vier weitere Sitzungen, die in diesem Jahr noch geplant sind.

Erster Saarländischer Fahrradgipfel

22.02.2019

Auf dem Ersten Saarländischen Fahrradgipfel im Rahmen der Reisen und Freizeit Messe Saar Mitte Februar wurde die Radstrategie Saarland mit den Besucherinnen und Besuchern diskutiert.

München will Verkehrswende

20.2.2019

Der Münchener Stadtrat hat beschlossen, dass die bayerische Landeshauptstadt zukünftig verstärkt auf umweltfreundliche Mobilität setzt. Öffentliche Flächen sollen zugunsten von ÖPNV, Fuß- und Radverkehr neu aufgeteilt werden.

Münster fördert 2019 Lastenräder.

Münster fördert Lastenräder

15.02.2019

Ab März 2019 können Bürgerinnen und Bürger Förderanträge für Lastenräder und -anhänger bei der Stadt stellen und maximal 1.000 Euro Zuschuss beim Kauf erhalten. Die Kaufprämie soll ein Anreiz sein sich bei Transporten vom Auto unabhängig zu machen.

Bildmotiv ADFC-Fahrradklima-Test 2018 Ausschnitt Fahrrad

Bundesverkehrsminister Scheuer ehrt Deutschlands fahrradfreundlichste Städte

11. Februar 2019; Nr. 06/19

Bleibt Münster Deutschlands unangefochtene Fahrradhauptstadt? Welche Stadt punktet mit besonders familienfreundlichem Radverkehr? Wie sicher fühlen sich Radfahrende auf deutschen Straßen?

Radverkehr wächst in Dresden

08.02.2019

In den letzten zehn Jahren verzeichnete man in Dresden 60 Prozent mehr Radfahrten, auch der Fußverkehr stieg leicht, während die Anzahl der Autofahrten gleichblieben – das ergab die jährliche Verkehrszählung auf den Brücken in Dresden.

Radfahrerin im Winter

Winter-Bike-to-Work-Tag am 8. Februar 2019

07.02.2019

Seit 2013 begehen Radaktivsten jedes Jahr am zweiten Freitag im Februar den Winter-Bike-to-Work-Tag und werben für das ganzjährige Pendeln mit dem Rad. Der ADFC in Berlin, Hamburg und Baden-Württemberg verteilt Heißgetränke und Obst an Winterradler.

Super-Fahrrad-Jahr 2018 in Düsseldorf

07.02.2019

Nach Köln gibt jetzt auch Düsseldorf bekannt, dass an den Zählstellen der Landeshauptstadt so viele Radfahrende wie noch nie gezählt wurden. Insgesamt sollen es 5,36 Mio. gewesen sein – ein Anstieg um 6,6 Prozent gegenüber 2017.

Fahrradfreundlichste Kommune in Sachsen gesucht

05.02.2019

Wer wird fahrradfreundlichste Kommune Sachsens? Der Freistaat Sachsen lobt erstmals einen Wettbewerb zur Stärkung des Radverkehrs aus. Bewerbungen für den Sächsischen Fahrradpreis 2019 sind bis 15. März 2019 möglich.

Mann auf einem Rad steht zwischen Autos

ADFC fordert Versachlichung der Mobilitäts-Debatte

1. Februar 2019; Nr. 05/19

Der Fahrradclub ADFC ist entnervt über die hysterische Debatte um einzelne Arbeitsergebnisse der Regierungskommission Klimaschutz im Verkehr.

Leitmotiv Key Visual ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2019

Fahrradclub ADFC präsentiert „Radreiseanalyse 2019“

1. Februar 2019; Nr. 04/19

Der Fahrradclub ADFC hat zum Ziel, das Radfahren für immer mehr Menschen attraktiv zu machen – auch im Urlaub und in der Freizeit. Seit 20 Jahren erhebt der ADFC deshalb jährlich zentrale Marktdaten zum Radtourismus.

Fahrradfahren in der Stadt. Hier: Friedrichstraße in Berlin.

ADFC und Expertenkommission Plattform Mobilität

Die Nationale Plattform „Zukunft der Mobilität“ (NPM) soll in sechs Arbeitsgruppen Lösungsansätze für eine nachhaltige, bezahlbare und klimafreundliche Mobilität erarbeiten. Der ADFC ist in der Arbeitsgruppe „Klimaschutz im Verkehr“ vertreten.

Zwei Jobradler im Straßenverkehr

Steuerfreiheit für Diensträder

29.01.2019

Für Dienstrad-Nutzerinnen und -Nutzer gab es zum Jahreswechsel eine Neuregelung bei der Dienstrad-Versteuerung. Davon profitiert allerdings nur ein kleiner Teil von ihnen.

Der stellvertretende ADFC-Bundesvorsitzende Ludger Koopmann und Städtetagspräsident Markus Lewe unterwegs in Groningen.

Städtetagspräsident mit ADFC auf Radexkursion in Groningen

25.01.2019

So sieht fahrradgerechte Infrastruktur aus: Eine ADFC-Delegation besuchte am 23. Januar 2019 Groningen zusammen mit Markus Lewe, dem Präsidenten des Deutschen Städtetags, um sich ein Bild von der Fahrradinfrastruktur vor Ort zu machen.

ADFC_Vorstand Ludger Koopmann und Städtetagspräsident Markus Lewe auf dem Rad in Groningen

Städtetagspräsident: „Attraktive Angebote machen, das Auto stehen zu lassen!“

25. Januar 2018; Nr. 03/19

Der Fahrradclub ADFC fordert den fahrradfreundlichen Umbau der Städte und mehr Platz für gute Radwege.

Verkehrsschild Grüner Pfeil für Radfahrer

Grüner Pfeil für Radfahrer

22.01.2019

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) testet in neun deutschen Städten den Grünen Pfeil für Radfahrende. Der ADFC hätte sich einen Versuch nach französischem Vorbild gewünscht.

Fünf-Millionen-Förderprogramm für Lkw-Abbiegeassistenten

21.01.2019

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat die Aktion Abbiegeassistent ins Leben gerufen und will mit fünf Millionen Euro pro Jahr die Aus- und Nachrüstung mit Abbiegeassistenten fördern. Förderanträge können ab dem 21. Januar 2019 gestellt werden.

Visualisierung Radschnellweg Hamburg

Bürgerbeteiligung für Radschnellwege in Hamburg

18.01.2019

Hamburg will Fahrradstadt werden und setzt dafür auch auf Radschnellwege. Trassen für acht mögliche Verbindungen werden derzeit unter die Lupe genommen. Jetzt können die Hamburgerinnen und Hamburger ihre Meinung einbringen.

RijnWaalpad bei Nijmegen

„Mehr Tempo und Experimentierfreude beim Radwegebau!“

17. Januar 2019; Nr. 02/19

Heute veröffentlicht der ADAC seine jährliche Staubilanz. Bei dieser Erhebung werden von Jahr zu Jahr neue Rekorde vermeldet, besonders in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg kommt der Verkehr immer häufiger zum Erliegen.

Radverkehr Köln

12,5 Mio. Radfahrende in Köln gezählt

15.01.2019

Die Stadt Köln zieht eine positive Bilanz der Radverkehrszahlen aus dem vergangenen Jahr. An den zwölf Dauerzählstellen im Stadtgebiet wurden insgesamt 12.413.157 Radfahrerinnen und Radfahrer gezählt.

Titel Deutschland per Rad entdecken

ADFC präsentiert Top-Radreiseziele in Kooperation mit komoot

11. Januar 2019; Nr 01/19

Erstmals schon zum Start der Tourismusmesse CMT gibt der Fahrradclub ADFC den beliebten Urlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ heraus.

Radentscheid Stuttgart erfolgreich

Das Bürgerbegehren Radentscheid Stuttgart fordert eine bessere Infrastruktur für Radfahrende in Stuttgart und hat dafür in den letzten Monaten viele Unterstützende gefunden. Das Interesse am Radverkehr steigt messbar in Stuttgart.

Zu schmaler Radweg

Deutschlands Radwege taugen nicht für massenhaft E-Roller

05. Dezember 2018, Nr. 31/18

Während das Bundesverkehrsministerium noch an der Zulassungsverordnung für sogenannte Elektrokleinstfahrzeuge arbeitet, drängen schon erste Anbieter von E-Scooter-Verleihsystemen auf den Markt.

Berlins Radfahrende werden zu eng überholt

3.12.2018

Der Radmesser, ein Crossmedia-Projekt des Berliner Tagesspiegels, beweist: In Berlin werden Radfahrende viel zu eng überholt, so das Ergebnis der Datenauswertung des Projekts, das den Überholabstand zwischen Autos und Fahrrädern ermittelt hat.

Senatorin Regine Günther weiht den ersten geschützten Radfahrstreifen auf der Holzmarktstraße in Berlin-Mitte ein.

Erster geschützter Radfahrstreifen Berlins

30.11.2018

Mit dem Berliner Mobilitätsgesetz fördert die Hauptstadt den Umweltverbund und gibt ihm Vorrang vor dem Autoverkehr. Dazu gehören auch geschützte Radfahrstreifen, die das Radfahren sicher und komfortabel machen sollen.

Zusammen Radurlaub machen

Radreiseprogramm des ADFC Baden-Württemberg

28.11.2018

Beliebte Reisen und neue Ziele finden sich im Radreiseprogramm des ADFC Baden-Württemberg. Neu sind die MTB-Reise durch Slowenien, eine Etappenreise von den Ardennen in die Eifel oder durch die Schweiz vom Bodensee zum Comer See.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze weiht den ersten Solarradweg Deutschlands in Erftstadt bei Köln ein.

Erster Solarradweg Deutschlands

26.11.2018

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat Mitte November in Erftstadt bei Köln den ersten Solarradweg Deutschlands eingeweiht. Die Idee kommt aus den Niederlanden.

Leitmotiv Key Visual ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2019

Umfrage Radreiseanalyse startet: ADFC sucht Deutschlands Radreise-Hotspots

23. November 2018, Nr. 30/18

Ab sofort läuft die Umfrage zur großen ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse. Der Fahrrad-Club ruft Radfahrerinnen und Radfahrer aus ganz Deutschland auf, per Online-Umfrage die Erfahrungen ihrer letzten Radurlaube und Radausflüge mitzuteilen.

Fahrradparkplätze an Bahnhöfen

Bike+Ride: 100.000 Fahrradabstellplätze sind gut, aber es fehlen Millionen

15. November 2018, Nr. 029/18

Heute geben Deutsche Bahn und Bundesumweltministerium eine Förderoffensive für 100.000 Fahrradabstellplätze an deutschen Bahnhöfen bekannt. Kommunen können damit auf DB-Flächen einfache Fahrradabstellanlagen einrichten und dafür eine anteilige

Podium ADFC-Symposium Darmstadt goes Dutch

ADFC-Symposium „Darmstadt goes Dutch“

12.11.2018

Der ADFC hat am 9. November 2018 im Vorfeld seiner jährlichen Bundeshauptversammlung im Rahmen eines Verbandssymposiums in Darmstadt den Entwurf für eine neue ADFC-Satzung, die Verkehrswende aus Sicht des ADFC und mehr diskutiert.

ADFC Bundeshauptversammlung 2018 in Darmstadt;
Neue Vorstandsmitglieder nach der Wahl vom 11.11.2018

ADFC-Bundeshauptversammlung in Darmstadt

13.11.2018

Große Schritte hin zu einem zukunftsfähigen Verband hat der ADFC am 2. November-Wochenende bei seiner Bundeshauptversammlung (BHV) unternommen. Die rund 140 Delegierten wählten in Darmstadt einen neuen Vorstand und stimmten über eine neue Satzung ab.

ADFC Bundeshauptversammlung 2018 in Darmstadt;
Neue Vorstandsmitglieder nach der Wahl vom 11.11.2018

ADFC mit mehr Vorstandspower und neuer Satzung fit für die Verkehrswende

12. November 2018, Nr. 028/18

Die 39. ADFC-Bundeshauptversammlung hat die Weichen für die Verkehrswende und ambitioniertes Wachstum des Fahrradclubs gestellt.

Alexander Dobrindt verspricht 200 Millionen für Fahrradinfrastruktur

Dieselgipfel-Versprechen gebrochen / Ambition bei der Radförderung fehlt

09. November 2018, Nr. 027/18

Mit dem jetzt verabschiedeten Bundeshaushalt Verkehr bricht Bundesminister Scheuer erneut das Versprechen, das sein Amtsvorgänger Dobrindt beim ersten Dieselgipfel im August 2017 gegeben hatte.

Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir.

Hessens erste Radschnellverbindung

05.11.2018

Der Bau von Hessens erstem Radschnellweg hat begonnen. Der erste Bauabschnitt führt von Egelsbach nach Darmstadt. Die komplette Route soll von Frankfurt nach Darmstadt gehen.

Radweg in Darmstadt

ADFC-Podium „Darmstadt goes Dutch“ – was deutsche Städte lernen können

30. Oktober 2018, Nr. 025/18

Deutschland will fahrradfreundlicher werden, aber oft fehlen die planerischen Konzepte. Nach Berlin und Bamberg gab es auch in Darmstadt ein erfolgreiches Bürgerbegehren für besseren Radverkehr.

Vortragsreihe zu Fahrrad und Gleichberechtigung

Datum: 29.10.2018

Hundert Jahre Frauenwahlrecht: Den Jahrestag nimmt der ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg zum Anlass für die Vortrags- und Diskussionsreihe „Rauf aufs Rad, raus aus dem Korsett – Mit dem Fahrrad zur Gleichberechtigung“. Termine: 8., 12. und 15. November.

Radfahren in der Stadt, Ampelstart von oben

ADFC fordert Verkehrsrecht für alle - statt Stückwerk-Reform der StVO

17. Oktober 2018, Nr. 024/18

Am 18./19. Oktober beschäftigen sich die Verkehrsminister der Bundesländer mit einer fahrradfreundlichen Reform der Straßenverkehrs-Ordnung. Der Fahrradclub ADFC begrüßt die Grundidee, fordert aber einen umfassenderen Ansatz.

Gemeinsamer Parlamentarischer Abend der Fahrrad- und Branchenverba?nde ZIV, VSF und ADFC am 10.10.2018 in Berlin

Große Koalition für das Rad: ADFC begrüßt Gründung des Parlamentskreises Fahrrad

11. Oktober 2018, Nr. 023/18

Der deutsche Bundestag hat jetzt einen fraktionsübergreifenden Parlamentskreis Fahrrad. Er wurde auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann von den fahrradpolitischen Sprechern der Fraktionen beim Parlamentarischen Abend...

Auf dem Parlamentarischen Abend am 10.10.2018 in Berlin wurde der Parlamentskreis Fahrrad gegründet.

Faktor Fahrrad: Wirtschaftskraft und Lebensqualität

Datum: 11.10.2018

Der Parlamentarische Abend der Fahrrad-Branchenverbände ZIV, VSF und ADFC fand am 10. Oktober in Berlin statt. Es geht um den „Faktor Fahrrad: Wirtschaftskraft und Lebensqualität“.

Verkehrssicheres Fahren

Studie zu Motiven und Barrieren des Radfahrens

02.10.2018

Eine Studie der Gesellschaft für Innovative Marktforschung GmbH untersucht die Motive und Barrieren des Radfahrens in Deutschland. Dafür wurden 1.900 Erwachsene ab 18 Jahren online befragt.

Der neue, breite und grüne Radfahrstreifen in Berlin hält Kfz auf Abstand.

Erste geschützte Radfahrstreifen in Deutschland

Datum: 28.09.2018

Am 24. September hat Osnabrück seine erste Protected Bike Lane freigeben. In Berlin sollen am 28. September auf der Holzmarktstraße die ersten 40 Meter gefeiert werden.

ADFC erklärt: „Protected Bike Lanes“ – Radfahren mit Schutz und Komfort

ADFC erklärt: „Protected Bike Lanes“ – Radfahren mit Schutz und Komfort

28. September 2018, Nr. 022/18

„Protected Bike Lanes“ sind in aller Munde – in Städten, die etwas für den Radverkehr tun wollen. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff – und kann man das eigentlich auch auf Deutsch sagen? Der Fahrrad-Club ADFC klärt auf.

ADFC trauert um Karl-Ludwig Kelber

27.09.2018

Im Alter von 85 Jahren ist der ehemalige ADFC-Bundesvorsitzende und langjährige Vorsitzende des ADFC Bonn, Karl-Ludwig Kelber, verstorben. Der gebürtige Franke arbeitete als Journalist in Bonn und Berlin und war seit der Gründung im ADFC aktiv.

Fahrradparkplätze an Bahnhöfen

ADFC: „In Deutschland fehlen Millionen Fahrradparkplätze an Bahnhöfen!“

26. September 2018, Nr. 021/18

Heute veröffentlicht der ADAC einen bundesweiten Test von Bike+Ride-Anlagen. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) unterstreicht die Bedeutung von hochwertigen Fahrrad-Parkplätzen für das Gelingen der modernen Mobilität,

Felgenkiller

Keine Felgenkiller mehr in Rostock

Datum: 14.09.2018

Die Hansestadt Rostock will den öffentlichen Straßenraum nicht mit zusätzlichen Parkplätzen belasten und hat eine neue Stellplatzsatzung. Sie bezieht den Öffentlichen Nahverkehr, das Fahrrad und Alternativen wie Car-Sharing und Lastenradverleih ein.

Themenfoto Parking Day

21.09. Park(ing) Day – ADFC: „Parken muss deutlich teurer werden!“

14. September 2018, Nr. 020/18

Am 21. September ist „Park(ing) Day“ – ein weltweiter Aktionstag, an dem Parkplätze zu Inseln des Stadtlebens umgestaltet werden: Mini-Cafés, Band-Bühnen, Boccia-Bahnen oder breite Rad-Spuren.

Europäische Mobilitätswoche

Europäische Mobilitätswoche

Datum: 11.09.2018

Vom 16. bis 22. September 2018 findet die Europäische Mobilitätswoche statt. Die Kampagne der Europäischen Kommission bietet Kommunen die Möglichkeit, die Bandbreite nachhaltiger Mobilität vorzustellen.

ADFC-Demonstration zum Dieselgipfel 2018.

Offener Brief an Bundesverkehrsminister

Datum: 07.09.2018

Am 11. September stellt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer den Verkehrshaushalt 2019 vor. Er enthält weder zugesagte Mittel für den Radverkehr,noch für die angekündigte Förderoffensive. Der ADFC hat einen offenen Brief an den Minister geschickt.

„Immer mehr Fahrverbote – und Minister Scheuer tut nichts für den Radverkehr!“

„Immer mehr Fahrverbote – und Minister Scheuer tut nichts für den Radverkehr!“

07. September 2018, Nr. 019/18

Nächste Woche stellt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer im Bundestag den geplanten Verkehrshaushalt 2019 vor. Die beim Dieselgipfel zugesagte Erhöhung der Mittel für den Radverkehr wird nicht enthalten sein.

In der Stadt mit dem Rad zur Arbeit

Pendlerkampagne in Baden-Württemberg

Datum: 06.09.2018

Die Pendlerkampagne „Mein Weg. Meine Zeit.“ rückt das Pendeln in den Fokus und will Menschen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen (AGFK) in Baden-Württemberg für das Pendeln mit dem Rad begeistern.

Titelcover der Broschüre Thüringen steigt auf. Radverkehrskonzept 2.0 (beschnitten)

Radverkehrskonzept 2.0 für Thüringen

Datum: 03.09.2018

Im Juni hat die thüringische Landesregierung das Radverkehrskonzept 2.0 beschlossen, das als Handlungsgrundlage für die Radverkehrspolitik bis 2030 dient. Am 8. August stellte sie die Broschüre Radverkehrskonzept 2.0 vor.

Europäische Mobilitätswoche

Europäische Mobilitätswoche Leitfaden 2018

Datum: 29.08.2018

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Sie bietet Kommunen vom 16. bis 22. September die Möglichkeit, die Bandbreite nachhaltiger Mobilität vorzustellen. Dafür gibt es jetzt einen neuen Leitfaden.

Die Website adfc.de erstrahlt in neuem Glanz.

Website Relaunch adfc.de: Schlank, modern und facettenreich

Datum: 28.08.2018

Mit dem ADFC-Fahrradklima-Test erstrahlt auch der ADFC-Webauftritt in neuem Glanz: Er ist schlank, modern und nutzerfreundlich. Der neue Webauftritt ermöglicht unterschiedliche Lese- und Entdeckungsperspektiven der Websitebesucher von adfc.de.

Radfahren in deutschen Städten ist eine Katastrophe! Oder?

Terminankündigung ADFC-Fahrradklima-Test 2018

10. August 2018, Nr. 017/18

Am 1. September startet erneut die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2018. Der Fahrrad-Club ruft gemeinsam mit dem BMVI wieder hunderttausende Radfahrende dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten.

Nutzung von Mobiltelefonen beim Radfahren: Forschungsprojekt gestartet

Online-Befragung zum Umgang mit dem Mobiltelefon beim Radfahren

Datum: 21.08.2018

Das Institut für empirische Soziologie (IfeS) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg führt im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) eine wissenschaftliche Befragung zum Umgang mit dem Mobiltelefon beim Radfahren durch.

Crossmedia Projekt Radmesser

Crossmedia-Projekt Radmesser

Datum: 21.08.2018

Um Radfahrende nicht zu gefährden, sollten Autofahrer beim Überholen einen Seitenabstand von mind. 1,5 m einhalten. In Berlin untersucht das Projekt Radmesser vom Tagesspiegel, wie nah sich Auto- und Radfahrende im Berliner Stadtverkehr kommen.

Intelligente Mobilität.

Deutscher Mobilitätspreis 2018

Datum: 03.08.2018

Die Initiative Deutschland – Land der Ideen und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur haben zehn Mobilitätsprojekte zum Thema Nachhaltigkeit ausgezeichnet, u. a. das Projekt Freie Lastenräder.

Radentscheid Kassel

Radentscheid Kassel: Unterschriftensammlung startet

Datum: 27.07.2018

Auch in Kassel haben sich engagierte Bürger/innen zusammengetan und einen Radentscheid initiiert. Sie haben 8. konkrete Forderungen zur Verbesserung der Radinfrastruktur in der hessischen Stadt erarbeitet, für die sie jetzt Unterschriften sammeln.

Fahrradampel

Erste grüne Welle für Radfahrende in Bremen

Datum: 16.07.2018

Die Ampeln zwischen Parkallee und Kennedyplatz in Bremen zeigen für Radfahrende seit Mitte Juli Grün. Sind sie mit rund 18 Stundenkilometern unterwegs, ermöglicht ihnen eine grüne Welle zwei Kreuzungsbereiche ohne anzuhalten zu passieren.

Fahrradfahren im täglichen Verkehr

Studie Mobilität in Deutschland 2017

Datum: 03. Juli 2018

Das Auto ist weiterhin mit Abstand das am stärksten genutzte Verkehrsmittel der Deutschen und in seiner Bedeutung noch gestiegen, das zeigt die Studie „Mobilität in Deutschland 2017“, die Ende Juni vom Bundesverkehrsministerium veröffentlicht wurde.

Logo "Mobilität in Deutschland"

„Mobilität in Deutschland 2017“ / ADFC: Deutschland bleibt abhängig vom Auto

02. Juli 2018, Nr. 016/18

Am Freitag publizierte das BMVI ausgewählte Ergebnisse der Studie „Mobilität in Deutschland 2017“. Daraus geht hervor, dass das Auto weiterhin mit Abstand das am stärksten genutzte Verkehrsmittel der Bundesbürger ist.

Erstes Mobilitätsgesetz Deutschlands verabschiedet

Erstes Mobilitätsgesetz Deutschlands verabschiedet

Datum: 28. Juni 2018

In der Plenarsitzung am Donnerstag hat das Berliner Abgeordnetenhaus das erste Mobilitätsgesetz Deutschlands verabschiedet. Ziel des Gesetzes ist die Förderung des Umweltverbundes.

Die Kölner Fahrradsternfahrt

Kölner Fahrrad-Sternfahrt

Datum: 15. Juni 2018

Köln setzt am 17. Juni 2018 mit der Fahrrad-Sternfahrt wieder ein starkes Zeichen für den Radverkehr. Zum 11. Mal demonstrieren Radfahrerinnen und Radfahrer für die Mobilitätswende in Köln.

Kindertransport im Lastenrad

Entega unterstützt Elektro-Lastenräder

Datum: 13. Juni 2018

Ökostrom-Kunden des Energieversorgers Entega können seit dem 1. Mai 2018 einen Zuschuss von 250 Euro beim Kauf eines versicherungsfreien Elektro-Lastenrads (Pedelec) beantragen.

Netto führt Abbiege-Assistenten für LKW ein.

Supermarktkette setzt auf Abbiege-Assistenten

Datum: 20. Juni 2018

Die LKW der Supermarktkette Netto Markendiscount sollen bis 2019 komplett mit Abbiegeassistenten ausgerüstet werden. Der Fuhrpark an Eigenfahrzeugen umfasst etwa 500 Fahrzeuge.

Radfahren in der Stadt

ADFC: Tödliche Unfälle mit abbiegenden LKW nehmen zu – Scheuer muss handeln

14. Juni 2018, Nr. 015/18

Am 16. Juni ist Tag der Verkehrssicherheit. Der ADFC prangert an, dass die Zahl der durch abbiegende Lastwagen getöteten Radfahrerinnen und Radfahrer drastisch steigt, obwohl erhältliche Fahrzeugtechnik das verhindern kann.

Teilnehmer der Sternfahrt in Berlin

90.000 forderten saubere Luft und fahrradfreundliches Berlin

Datum: 04. Juni 2018

Unter dem Motto „Radverkehr ist abgasfrei!“ radelten am 3. Juni 90.000 Menschen auf der ADFC-Fahrradsternfahrt  über 19 Routen zum Brandenburger Tor. Sie forderten die Verabschiedung des Mobilitätsgesetzes noch vor der parlamentarischen Sommerpause.

Logo des Weltfahrradtag

3. Juni: Erster UN-Weltfahrradtag

1. Juni 2018, Nr. 014/18

Im April hat die UN-Generalversammlung den 3. Juni zum Weltfahrradtag erklärt. Damit betonen die Vereinten Nationen die Bedeutung des Fahrrads für die Gesundheit der Menschen, die Lebensqualität in den Städten und das Klima weltweit.

Sternfahrt Berlin

Größte Fahrrad-Demo rollt Sonntag durch Berlin

Datum: 28. Mai 2018

Am kommenden Sonntag, den 3. Juni 2018, findet in Berlin die jährliche ADFC Sternfahrt statt.

Abbiegeunfälle von Lkw mit Radfahrern haben oft schwerste Folgen

EU-Kommission will elektronische Lkw-Abbiegeassistenten

Datum: 18. Mai 2018

Erfolg für die Verkehrssicherheit: Elektronische Abbiegeassistenten für Lkw und Busse sollen zukünftig europaweit für mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer sorgen.

LKW-Abbiegeassistent mit Signal

Erfolg für mehr Sicherheit im Radverkehr durch elektronische Abbiegeassistenten

18. Mai 2018, Nr. 013/18

Elektronische Abbiegeassistenten für LKW und Busse sollen zukünftig europaweit für mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer sorgen. Das steht in der neuen „General Safety Regulation“, die gestern von der EU-Kommission vorgestellt wurde

Ride of Silence Berlin

Ride of Silence: Mehr Platz und Schutz für Radfahrende

Datum: 15. Mai 2018

Am 16. Mai 2018 gedenken Menschen weltweit der im Straßenverkehr getöteten und verletzten Radfahrerinnen und Radfahrer.

Fahrradfahren im täglichen Verkehr

Kosten-Nutzen-Analyse: Auto vs. Rad

Datum: 09. Mai 2018

Dass sich mehr Radverkehr nicht nur aus ökologischen Gründen lohnt, zeigte Prof. Dr. Stefan Gössling von der Universität Lund auf dem Vivavelo-Kongress Mitte April 2018 in Berlin.

Geisterrad erinnert an Unfallopfer

„Ride of Silence“: Gedenkfahrt für 383 getötete Radfahrer mit ADFC-Forderungen

09. Mai 2018, Nr. 012/18

Am 16. Mai erinnern ADFC-Gruppen und Aktivisten in Aachen, Berlin, Bonn, Essen, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Oldenburg und Wiesbaden mit stillen Gedenkfahrten an die Radverkehrstoten in ihren Städten.

Abbiegeunfälle von Lkw mit Radfahrern haben oft schwerste Folgen

Zahl der durch Lkw getöteten Radfahrer steigt

Datum: 07. Mai 2018

2018 sind bereits 15 Radfahrende bei Abbiegeunfällen mit Lkw getötet worden – der ADFC rechnet mit mindestens 40 Todesfällen in diesem Jahr.

Radfahren in der Stadt: blockierter Radweg

„Zwei durch LKW getötete Radfahrerinnen am Tag sind zu viel!“

07. Mai 2018, Nr. 011/18

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) schlägt Alarm. Die Zahl der durch LKW getöteten Radfahrer steigt seit Jahren bedenklich an. Allein am heutigen Montag wurden zwei Radfahrerinnen von LKW überrollt und getötet:

Mit dem Rad zur Arbeit

Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ startet am 1. Mai

Datum: 27. April 2018

Wie lockt man eingefleischte Autofahrer morgens auf das Rad? Der ADFC und die AOK schaffen das seit 2001 millionenfach mit ihrer gemeinsamen Sommer-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ (MdRzA).

Fahrrad unter Auto

ADFC: „LKW-Abbiegeassistenten müssen Radfahren sicherer machen!“

26. April 2018, Nr. 010/18

Morgen berät der Bundesrat über eine Initiative von Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen und Thüringen. Es geht um den verpflichtenden Einbau von elektronischen Warnsystemen in LKW, die schwere Unfälle mit Radfahrern beim Abbiegen verhindern können.

Fachtagung Infrastruktur

ADFC-Veranstaltung Moderne Radverkehrsinfrastruktur

Datum: 24. April 2018

Rund 130 Fachleute und Verkehrsplaner trafen sich am 23. April zur Fachtagung „Moderne Radverkehrsinfrastruktur für alle Mobilitätsbedürfnisse“ des ADFC-Bundesverbands.

Darmstadts Radverkehrsbeauftragter Peter Roßteutscher

Darmstadt dreht am Rad

Datum: 20. April 2018

Mit der neugeschaffenen Stelle des Radverkehrsbeauftragten und einem starken Engagement der Bürgerinnen und Bürger kann Darmstadt nachhaltig einen großen Sprung bei der Radverkehrsförderung machen.

Themenbild "Mit dem Rad zur Arbeit"

Glücklicher Pendeln mit dem Fahrrad / „Mit dem Rad zur Arbeit“ startet am 1. Mai

19. April 2018, Nr. 009/18

Jeden Tag im Pendler-Stau und dann stundenlang am Schreibtisch sitzen? Das ist bekanntermaßen ungesund, macht schlapp und schlechte Laune. Aber wie lockt man eingefleischte Autofahrer morgens auf das Rad?

eRadschnellweg in Göttingen

Zusätzliche Mrd. aus LKW-Maut / ADFC fordert 250 Mio. für den Radschnellwegbau

18. April 2018, Nr. 008/18

Das Bundesverkehrsministerium erwartet nach gestern bekannt gewordenen Berechnungen jährlich 2,5 Milliarden Euro Mehreinnahmen aus der LKW-Maut. Der ADFC fordert, dass die Mehreinnahmen nicht ausschließlich für den konventionellen Straßenbau

Vivavelo Fachkongress

Branchenkongress betont Notwendigkeit einer Verkehrswende

Datum: 17. April 2018

Mit Forderungen an die Politik ging am 17. April 2018 der Vivavelo-Kongress der Fahrradwirtschaft zu Ende. Die Teilnehmenden wiesen auf die Notwendigkeit einer konsequenten Verkehrs- und Mobilitätswende hin und auf die Rolle des Fahrrads dabei.

Portraits Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club

Vivavelo: ADFC fordert Qualität im Radwegebau / "Farbe ist keine Infrastruktur!"

13. April 2018, Nr. 007/18

Am kommenden Montag treffen beim Vivavelo-Kongress in Berlin Fahrradwirtschaft und Verkehrspolitik aufeinander. ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork skizziert, wie die Mobilitätswende durch mehr Radverkehr gelingen kann.

Ballons auf der Sternfahrt in Berlin

Radgesetz für Bayern und Sternfahrt

Datum: 13. April 2018

Im Vorfeld der Landtagswahl im Oktober 2018 startet der ADFC Bayern die Aktion „Ein Rad-Gesetz für Bayern!“ und fordert die Staatsregierung auf, das im Jahr zuvor vorgestellte Radverkehrsprogramm 2025 konsequent umzusetzen.

Parlamentarischer Abend

Moderne Radverkehrsinfrastruktur für alle Mobilitätsbedürfnisse

Datum: 12. April 2018  

Moderne Radverkehrsinfrastruktur für zukunftsfähige lebenswerte Städte muss radikaler gedacht, geplant und gebaut werden. Eine Verkehrsplanung, die den Radverkehr lediglich auf Restflächen oder zwischen Autos verweist, reicht nicht mehr aus.

Leihräder

Leihräder auf dem Campus

06. April 2018

Ab April soll ein Leihradsystem an der Justus-Liebig-Universität (JLU) in Gießen Studierende umweltfreundlich mobil machen und die verschiedenen Campusbereiche besser vernetzen.

Infografik Wachstumsmarkt bei Radreisen

Radreiseanalyse 2018: Kurzreisen und Ausflüge bei Radfahrenden immer beliebter

8. März 2018 Nr. 006/18

76 Prozent der Deutschen fahren Rad, 51 Prozent davon nutzen das Fahrrad für Ausflüge und Reisen. Besonders der Bereich der Tagesausflüge hat 2017 weiter zugenommen. Mehr als jeder Zweite radelt ins Grüne.

Radreisende auf dem Elberadweg

ITB: ADFC prämiert Qualitätsradrouten und RadReiseRegionen

7. März 2018 Nr. 005/18

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) zeichnet am 8. März auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin sieben Radfernwege und eine Region als radtouristisch besonders wertvoll aus.

ADFC-Demonstration zum Dieselgipfel

ADFC: „Radwege statt Fahrverbote!“ - Demo vor Bundesverwaltungsgericht

19. Februar 2018, Nr. 004/18

Am Donnerstag entscheidet das Bundesverwaltungsgericht über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten in deutschen Städten. Der ADFC begleitet das Urteil mit einer großen Klingel-Demo in Leipzig.

Leitmotiv Key Visual ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2018

Presse-Einladung: ADFC präsentiert „Radreiseanalyse 2018“ & „Cycle Tourism Day"

9. Februar 2018, Nr. 003/18

Radfahren steht bei Tagesausflüglern und Urlaubern hoch im Kurs. Aber setzt sich der Trend weiter fort? Wir zeigen Ihnen die aktuelle Marktentwicklung und welche Angebote bei den Radfahrenden gut ankommen.

Radfahren in der Stadt, Ampelstart von oben

ADFC zu Groko-Koalitionsvertrag: Verkehrswende vergessen

7. Februar 2018, Nr. 002/18

Die verkehrsbezogenen Passagen des heute von Union und SPD unterzeichneten Koalitionsvertrages nimmt der ADFC als Fortschritt gegenüber den ersten Sondierungsergebnissen wahr. Der ADFC lobt einige wegweisende Vorhaben im Bereich Bahnverkehr.

Stau in der Stadt

ADFC zu GroKo-Sondierungen „Willkommen im Stauland Nummer 1!“

10. Januar 2018, Nr. 001/18

Die Sondierer der Großen Koalition halten an einer anachronistischen, autofokussierten Verkehrspolitik fest. Nach heute bekannt gewordenen Zwischenergebnissen sollen zwar Fahrverbote vermieden und die Luftreinhaltung verbessert werden.

zur Seite Pressemitteilungen

Tweets

Folgen Sie uns auf Twitter! Hier gibt es täglich frische Nachrichten zu den Themen Verkehrswende und Fahrrad – aus Deutschland und aller Welt!

Häufige Fragen von Alltagsfahrern

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) setzt sich mit seinen mehr als 190.000 Mitgliedern mit Nachdruck für die Verkehrswende in Deutschland ein. Wir sind überzeugt davon, dass eine gute, intuitiv nutzbare Infrastruktur, gut ausgearbeitete Radverkehrsnetze und vor allem Platz für Rad fahrende Menschen auch dazu einlädt, das Fahrrad als Verkehrsmittel zu benutzen. Wir möchten eine sichere und komfortable Infrastruktur für den Radverkehr, damit sich junge und junggebliebene Fahrradfahrende sicher und zügig fortbewegen können.

    Die Förderung des Radverkehrs ist nicht zuletzt auch ein politischer Auftrag, für den sich der ADFC stark macht. Unser Ziel ist es, alle Menschen, gleich welchen Alters und unabhängig von ihren Wohnorten, für das Radfahren und damit für die Mobilität der Zukunft zu gewinnen. Lesen Sie in unserem Grundsatzprogramm mehr über die Ziele und Forderungen des ADFC – und werden Sie Mitglied in der weltweit größten Zweiradgemeinschaft.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluss auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrenden ein.

    Für Sie hat die ADFC-Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können, egal wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die ADFC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Radwelt Informationen zu allem, was Sie als Rad fahrenden Menschen politisch, technisch und im Alltag bewegt. Nutzen Sie als ADFC-Mitglied außerdem vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied? Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular.

    weiterlesen

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein verkehrssicheres Fahrrad auszustatten ist, legt die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) fest. Sie schreibt u. a. zwei voneinander unabhängige Bremsen vor, damit ein Fahrrad sicher zum Stehen kommt. Ebenso vorgeschrieben ist eine helltönende Klingel. Auch zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale mit je zwei nach vorne und nach hinten wirkenden gelben Rückstrahlern sind Pflicht.

    Am wichtigsten für die Verkehrssicherheit ist neben den Bremsen die Beleuchtung. Ein rotes Rücklicht und ein weißer Frontscheinwerfer sind vorgeschrieben. Die Beleuchtung kann batteriebetrieben sein und muss tagsüber nicht mitgeführt werden. Sie muss aber dann einsatzbereit sein, wenn die Sichtverhältnisse Licht erforderlich machen. Für den Straßenverkehr zugelassen ist Beleuchtung nur mit dem Prüfzeichen des Kraftfahrtbundesamts (eine Wellenlinie, Großbuchstabe K und fünfstellige Zahl). Damit Radfahrenden auch seitlich gesehen werden, sind Reflektoren in den Speichen oder Reflexstreifen an Reifen oder Felge vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO vorgeschrieben sind.

  • Worauf sollte ich als Radfahrer achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.

    Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen.

    Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

  • Was ist der Unterschied zwischen Schutzstreifen und Radfahrstreifen? Und was ist ein Radweg?

    Die Infrastruktur für das Fahrrad nicht einheitlich und selten uneingeschränkt gut nutzbar. Radfahrstreifen und Schutzstreifen verlaufen beide auf der Fahrbahn und damit im direkten Blickfeld von Autofahrenden. Schutzstreifen haben eine gestrichelte Markierung und dürfen daher mit dem Auto befahren werden. Radfahrstreifen hingegen sind mit einer Linie durchgängig auf der Fahrbahn markiert und dürfen von Autofahrenden nicht befahren werden. Der ADFC macht sich für geschützte Radfahrstreifen stark, bei denen Poller, Kübel und markierte Schutzzonen Radfahrende vor dem Autoverkehr, achtlos aufgerissenen Autotüren und unerlaubten Parken schützen.

    Ein Radweg ist durch ein blaues Radwegschild gekennzeichnet und muss in dem Fall von den Radfahrenden genutzt werden. Eine Benutzungspflicht darf aber nur angeordnet werden, wenn es die Verkehrssicherheit erforderlich macht. Behindern Blätter, Schnee oder andere Hindernisse Radfahrende auf Radwegen, dürfen sie auf die Fahrbahn ausweichen. Mehr zur Infrastruktur für den Radverkehr erfahren Sie hier.

    weiterlesen

  • Was ist der Unterschied zwischen Pedelecs und E-Bikes?

    Das Angebot an Elektrofahrrädern teilt sich in unterschiedliche Kategorien auf: Es gibt Pedelecs, schnelle Pedelecs und E-Bikes. Pedelecs sind Fahrräder, die durch einen Elektromotor bis 25 km/h unterstützt werden, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Bei Geschwindigkeiten über 25 km/h regelt der Motor runter. Das schnelle Pedelec unterstützt Fahrende beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h. Damit gilt das S-Pedelec als Kleinkraftrad und für die Benutzung sind ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und eine Fahrerlaubnis der Klasse AM sowie das Tragen eines Helms vorgeschrieben. Ein E-Bike hingegen ist ein Elektro-Mofa, das Radfahrende bis 25 km/h unterstützt, auch wenn diese nicht in die Pedale treten. Für E-Bikes gibt es keine Helmpflicht, aber Versicherungskennzeichen, Betriebserlaubnis und mindestens ein Mofa-Führerschein sind notwendig. E-Bikes spielen am Markt keine große Rolle. Dennoch wird der Begriff E-Bike oft benutzt, obwohl eigentlich Pedelecs gemeint sind – rein rechtlich gibt es große Unterschiede zwischen Pedelecs und E-Bikes.

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

  • Wo bekomme ich Radkarten?

    Mit fast 3 Mio. verkauften Exemplaren gehören die ADFC-Radtourenkarten weltweit zu den Bestsellern unter den Fahrradkarten. Sie haben einen praktischen Maßstab (1:150.000) und sind mit Hilfe von versierten ADFC-Scouts entstanden, die die Bedürfnisse von Radreisenden verstehen und die Strecken buchstäblich erfahren haben. Die 27 ADFC-Radtourenkarten für Deutschland haben wir durch besonders spannende und beliebte Radregionen wie den Gardasee oder Mallorca ergänzt. Außerdem finden Sie eine Vielzahl von ADFC-Regionalkarten (Maßstab 1:75.000) im Buchhandel, in vielen ADFC-Infoläden und direkt beim Bielefelder Verlag BVA (Tel.: 0521/59 55 40, E-Mail: bestellung@bva-bielefeld.de) oder bequem auf www.fahrrad-buecher-karten.de.

  • Wo finde ich vom ADFC empfohlene Musterkaufverträge für Fahrräder?

    Ganz gleich, für welches Fahrrad Sie sich entscheiden: Ein schriftlicher Kaufvertrag kann vor dem Hintergrund eventueller Reklamationsansprüche oder sonstiger Gewährleistungsfragen hilfreich sein. Das gilt umso mehr, wenn Sie sich für ein Gebrauchtrad entscheiden sollten. Deshalb haben wir hier eine Vorlage für einen Musterkaufvertrag für Gebrauchträder zusammengestellt, die Ihnen helfen kann, böse Überraschungen zu vermeiden.

    Zum Musterkaufvertrag des ADFC für Gebrauchträder kommen Sie, wenn Sie unten auf "Weiterlesen" drücken.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt